thumbnail Hallo,

Neben Antonio Conte gibt es noch weitere prominente Kandidaten. Unter anderem Ex-Galatasaray-Coach Roberto Mancini.

Rom. Antonio Conte, der ehemalige Trainer des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin, könnte die Nachfolge des nach der enttäuschenden WM als Nationaltrainer Italiens zurückgetretenen Cesare Prandelli antreten. Italiens neuer Verbands-Präsident Carlo Tavecchio sagte am Dienstag, dass er Kontakt mit Conte aufgenommen habe. In den nächsten Tagen sei ein Treffen geplant, nach Tavecchios Auskunft stehen aber auch "drei oder vier andere Trainer" auf seiner Liste.

Als weitere Kandidaten gelten der ehemalige Trainer von Galatasaray Istanbul, Roberto Mancini, und der bei Zenit St. Petersburg entlassene Luciano Spalletti. Der Name des neuen Trainers soll am kommenden Montag bekanntgegeben werden. Tags darauf ist die offizielle Vorstellung des neuen Coachs geplant.

Bei der WM in Brasilien war der viermalige Weltmeister Italien nach zwei Niederlagen gegen Uruguay und Costa Rica bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Trainer Prandelli hatte daraufhin seinen Rücktritt erklärt.

Dazugehörig