thumbnail Hallo,

Benitez: Mourinho ist mit dem stärksten Real der Geschichte in der Champions League gescheitert

Nach dem Sieg gegen Juventus lobte Rafa Benitez die starke Saison des Tabellenführers. Eine Replik für den stichelnden Jose Mourinho hatte es schon im Vorfeld gegeben.

Neapel. Der SSC Neapel hat am Sonntagabend der Serie A nochmal zu einem kleinen bisschen Spannung verholfen: Die Süditalierner bezwangen Tabellenführer Juventus zuhause mit 2:0. Trainer Rafael Benitez blieb aber bescheiden: "Ein perfektes Spiel? Nein, man kann sich immer verbessern", fand der Spanier nach der Partie.

Die Alte Dame sieht Benitez trotz der Niederlage auf dem Weg zur Meisterschaft und Bestmarken: "Heute haben wir zwei Mannschaften auf hohem Niveau gesehen. Die Lücke von 17 Punkten in der Tabelle zu Juventus? Das ist ein Zeichen an die Konkurrenz. Viele Monate hat Juventus den großen Unterschied in der Serie A gemacht. Juve spielt eine Rekordsaison und es wird schwer, das zu erreichen", erklärte er auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

"Mourinho redet viel..."

Im Vorfeld hatte hatte ein anderes Thema für Aufmerksamkeit gesorgt. Chelsea-Trainer Jose Mourinho hatte auf einer Pressekonferenz letzte Woche angemerkt, dass die Blues "letztes Jahr eine schwache Saison hatten, weil sie in der Europa League spielten, mit einer Mannschaft, die für andere Ziele gemacht war." Vor dem Spiel gegen Juventus schon gab es die Replik von Benitez, der nicht zum ersten Mal ein verbales Scharmützel mit Mourinho eingeht.

"Er redet viel über andere, ich bevorzuge Tatsachen, die sind wichtiger. Wir haben damals mit Liverpool, das halb soviel wert war wie Chelsea, zweimal gegen sie in der Champions League gewonnen", partierte der Spanier Mourinhos Attacke.

Doch damit nicht genug: "Später hat er mit dem stärksten und teuersten Real Madrid der Geschichte in der Champions League drei Jahre lang nichts gewonnen. Und jetzt sagt er, wenn man ihm 360 Millionen für Hazard und Oscar gibt, könne er ein Team formen, um etwas zu gewinnen."

Dazugehörig