thumbnail Hallo,

Jose Mourinho: "Zlatan Ibrahimovic ist ein besonderer Spieler"

'The Special One' graut es vor dem Aufeinandertreffen mit 'Ibracadabra'. Seinem Ex-Spieler attestiert er ein Erfolgsgen. Dennoch haben die Blues eine Chance gegen PSG.

London. Im Champions-League-Viertelfinale trifft der FC Chelsea auf den französischen Meister Paris Saint-Germain. Trainer Jose Mourinho warnt vor Superstar Zlatan Ibrahimovic, dem noch die Trophäe in der Königsklasse fehle. Beide können auf eine gemeinsame Zeit bei Inter Mailand zurückblicken.

"Ich habe mit Thiago Motta, Maxwell und Zlatan Ibrahimovic bereits zusammengearbeitet. ", sagte der Portugiese gegenüber RMC: "Aber Zlatan ist ein besonderer Spieler, der verschiedene Meistertitel bereits gewonnen hat. Jetzt will er die Champions League gewinnen."

Der Titelgewinn sei Ibrahimovics Traum und er werde "alles dafür tun, um dies zu erreichen". Der 51-Jährige weiter: "Dies wird ihn noch gefährlicher machen."

Die Pariser haben "einen kleinen Vorteil" gegenüber den Blues: "Paris ist so gut wie Meister. Sie denken an Chelsea und nicht an den nächsten Gegner." Aufgrund der Tabellensituation in der Premier League sei jedes Spiel für die Londoner ein "Finale".

"Die Chancen stehen 50:50"

Für 'the Special One' habe der PSG "keine Erfahrung in der Champions League", aber sich haben "gute Spieler" in ihren Reihen. "Sie haben einen hervorragenden Angriff und das ist sehr wichtig", so der Chelsea-Coach.

Doch Mourinho glaubt an ein Weiterkommen seines Teams: "Die Geschichte von Chelsea in der Champions League kann uns helfen. Wir sind nicht unter Druck." Er wolle nicht arrogant erscheinen und nicht falsch verstanden werden, aber: "Dieses Szenario stört mich nicht: Es gefällt mir. Die Chancen stehen 50:50."

Dazugehörig