thumbnail Hallo,

Cesare Prandelli: „Antonio Cassano ist für Italien nicht fit genug”

Der ehemalige Angreifer des AC Mailand war etwas überrascht über die Ausbootung aus dem Team, welche mehr in seiner mangelnden Fitness als in taktischen Gründen begründet war.

Rom. Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli hat betont, dass bei Inter Mailands Stürmer Antonio Cassano dessen mangelnde Fitness der Grund für seine Nicht-Nominierung in den kommenden WM-Qualifikations-Spielen gegen Bulgarien und Malta gewesen sei.

Cassano nur bei 50 bis 60 Prozent


Bei einer Pressekonferenz sagte der italienische Trainer: „Cassano hat bekannt gegeben, dass er derzeit nur bei 50 bis 60 Prozent ist. Dies ist nicht der Zeitpunkt, Spieler, zu helfen, zurück in Form zu kommen. Wir müssen Spiele von der ersten Minute an gewinnen, um uns für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren.“

„Es steht zuviel auf dem Spiel“

Prandelli weiter: „Ich kann einfach nicht mit Spielern ein Risiko eingehen, die zurzeit nicht einem guten konditionellem Zustand sind. Es steht viel auf dem Spiel in dieser Qualifikation. Antonio muss nur sicherstellen, dass er wieder bei 100 Prozent sein kann und Top-Form erreicht. Dann werde ich taktische Entscheidungen treffen müssen.“

Italien als Gruppen-Favorit


Italien startet die WM-Qualifikation mit einem Auswärtsspiel gegen Bulgarien am 7. September. Die weiteren Gruppengegner sind die Nationalmannschaften von Dänemark, Tschechien, sowie die Außenseiter Armenien und Malta. Der Vize-Europameister geht als klarer Favorit in die Qualifikationsgruppe B.

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist Antonio Cassano für die italienische Nationalmannschaft?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig