thumbnail Hallo,

Die beiden Trainer wurden für die Beteiligung bei den Vorfällen im letztjährigen Spiel erst bestraft. Nun wurde diese Sperre wieder zu Gunsten der beiden aufgehoben.

Madrid. Der spanische Fußballverband (RFEF) hat beschlossen, die verhängten Strafen gegen den Trainer von Real Madrid, Jose Mourinho, und den neuen FC Barcelona-Coach, Tito Vilanova, aufzuheben. Beide spielten eine maßgebliche Rolle bei den Auseinandersetzungen an der Außenlinie in der letztjährigen Begegnung im spanischen Supercup.

Mit blauen Auge davon gekommen

Der RFEF hatte erst schnell Sperren ausgesprochen. Dabei bekam der Portugiese eine Zwei-Spiele-Sperre und der damalige Assistent von Pep Guardiola wurde mit einem Spiel bestraft. Beide Trainer werden bei der diesjährigen Neuauflage des „El Clásico“ im spanischen Supercup auf der Bank sitzen und ihre Teams von der Linie aus betreuen.

Gerangel an der Line

Die Sperren wurden wegen dem Zwischenfall, der sich im Final-Rückspiel im Camp Nou ereignet hatte, ausgesprochen. Dabei hatte Mourinho dem Spanier im Gemenge einen Finger ins Auge gestochen. Vilanova ließ dies nicht auf sich sitzen und schlug den Trainer der „Königlichen“ mit der Hand in den Nacken. Für diese Auseinandersetzung verhängte die RFEF im Herbst die Sperren für diesen Wettbewerb.

Rolle rückwärts

Nun entschied sich der Verband eine Kehrtwende zu machen und ließ die Sperren verfallen, sodass beide Trainer bei der diesjährigen Supercopa wieder auf der Bank Platz nehmen dürfen. Die Entscheidung des Verbands ist gefallen, obwohl der Barcelonas Präsident Sandro Rosell sich gegen eine Begnadigung ausgesprochen hatte.

Das Hinspiel des spanischen Supercups findet am 21. August im Camp Nou und das Rückspiel eine Woche später im Santiago Bernabeu statt. Es ist zu hoffen, dass es diesmal zu keinen ähnlichen Zwischenfällen dieser Art kommt.

EURE MEINUNG: Wie haltet ihr von der Sperrenaufhebung?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig