thumbnail Hallo,

So gelangweilt der Präsident von Atletico von all den Gerüchten um Falcao ist, so sehr freut er sich auf das Finale der Copa Del Rey gegen den Stadtrivalen Real Madrid.

Madrid. Wird Falcao den Verein verlassen? Wohin könnte sein Weg führen? Enrique Cerezo, seines Zeichens Präsident von Atletico Madrid, will die ständigen Gerüchte um seinen Topstürmer nicht mehr hören. Vielmehr wartet er gespannt auf das Finale der Copa Del Rey gegen Real Madrid und ist sich sicher, dass der vielbesprochene Stürmer den Unterschied machen wird.

Zuletzt hieß es, dass Monaco ein Angebot über 60 Millionen Euro für Falcao vorlegen werde. Cerezo antwortete verblüfft: "Jetzt soll er zu Monaco gehen? Wir gehen ja um die ganze Welt!" Viel eher fokussiert sich der Präsident auf das Finale der Copa am 17. Mai. Auch hier wird Falcao wieder die Hauptrolle spielen, weiß Cerezo: "Falcao ist ein Spezialist im Spielen von Finals und letztendlich kann er uns helfen, zu gewinnen."

Enthusiasmus bringt Erfolg

"Finalspiele sind dazu da, um gewonnen zu werden, aber es wird nicht einfach", erklärte Cerezo weiter. "Wir werden da rausgehen mit all dem Enthusiasmus in der Welt, um Erfolg zu haben."

In der vergangenen Woche waren Streitigkeiten zwischen Jose Mourinho und einigen seiner Spieler bekannt geworden. Für den Präsident des Finalgegners kein Vorteil: "Dieses Sprichwort, dass der Fischer von der unruhigen See profitiert, ist nicht immer wahr." Denn: "Madrid ist ein großartiges Team." Die Einstellung muss stimmen: "Wir werden mit großer Freude in das Spiel gehen, mit einem starken Willen und mit dem Verlangen, gegen Madrid in ihrem eigenen Stadion zu gewinnen."

EURE MEINUNG: Falcao oder Ronaldo - wer wird das Spiel entscheiden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig