thumbnail Hallo,

Fabregas kontert Mourinho: Barca beklagt sich nicht in den Medien

Vor dem Halbfinal-Rückspiel der Copa del Rey zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid konterte Cesc Fabregas die Kritik von Jose Mourinho und lobte zudem Teamkollege Lionel Messi.

Barcelona. Cesc Fabregas hat die Kritik von Real-Trainer Jose Mourinho, der FC Barcelona beschwere sich in den Medien zu häufig über die Leistungen der Unparteiischen, vor dem anstehenden Clasico in der Copa del Rey entschieden zurückgewiesen. Zudem lobte der 25-Jährige die mentale Stärke von Teamkollege Lionel Messi.

„Als Mannschaft beklagen wir uns nicht gegenüber der Presse. Es gibt Dinge, die gesagt werden müssen, aber wir haben diese Dinge immer auf dem Rasen angesprochen“, sagte Fabregas auf einer Pressekonferenz.

„Messi will spielen, Spaß haben und gewinnen“

Des Weiteren stellte der Mittelfeldspieler klar, dass auch Messi kein großer „Redner“ sei. „Leo sagt bei Pressekonferenzen oder im Pressebereich nicht sehr viel. Er zeigt das, was er zu sagen hat, auf dem Spielfeld“, sagte Fabregas und lobte: „Er ist mental und physisch unglaublich stark. Er will spielen, Spaß haben und gewinnen.“

Im Halbfinal-Rückspiel des spanischen Pokals empfängt der FC Barcelona am Dienstagabend Real Madrid. Das Hinspiel im Santiago Bernabeu endete 1:1-Unentschieden.

EURE MEINUNG: Wem stimmt Ihr zu - Mou oder Cesc?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig