thumbnail Hallo,

Der französische Nationalspieler widersprach vor dem Clasico am Mittwoch den Spekulationen, dass einige Spieler nicht mehr mit Mourinho sprechen würden.

Madrid. Karim Benzema vom spanischen Meister Real Madrid wies Gerüchte zurück, wonach das Team nicht mehr hinter Trainer Jose Mourinho stehe.

Team steht immer noch hinter Mourinho
Clasico im Pokal: Es gibt keinen Favoriten

Die spanische Zeitung Marca hatte letzte Woche von mehreren Spielern berichtet – angeführt von Klub-Kapitän Iker Casillas und Sergio Ramos – die gedroht hätten, den Verein zu verlassen, sollte Mourinho nach dem Saisonende weiterhin Trainer in Madrid bleiben. Ein Gerücht, das umgehend von Präsident Florentino Perez dementiert wurde.

Am Dienstag hatte Casillas‘ Freundin, Reporterin Sara Carbonero, berichtet, dass der portugiesische Trainer nicht mehr mit seiner Mannschaft kommuniziere.

Nichtsdestotrotz behauptete Benzema in einem kurzem Statement, dass die Spieler weiterhin voll hinter dem umstrittenen Coach stehen würden.

„Wir haben kein schlechtes Verhältnis mit dem Coach“, so der 25-Jährige auf einer Pressekonferenz.

Ronaldo besser als Messi

Der frühere Spieler von Olympique Lyon lobte zudem die Leistungen seines Teamkollegen Cristiano Ronaldo und Lionel Messis vom Rivalen FC Barcelona. Zudem merkte er an, dass Antonio Adan alle Fähigkeiten mitbringe, um den Ausfall von Stammtorhüter Casillas zu kompensieren.

„Messi und Cristiano Ronaldo sind zwei unglaubliche Spieler. Dennoch, für uns, ist Ronaldo der bessere der beiden“, so Benzema. „Antonio ist ebenfalls ein großartiger Torhüter und ich bin mir sicher, er wird seine Sache gut machen.“

Am Mittwoch stehen sich Real Madrid und der FC Barcelona im Halbfinal-Hinspiel des Copa del Rey gegenüber. Der Franzose ist sich der Bedeutung dieser Partie bewusst: „Ich denke, dass der Clasico das größte Spiel auf der Welt ist. Barcelona ist ein gutes Team, aber wir werden alles geben, um die Begegnung zu gewinnen.“

EURE MEINUNG: Wer setzt sich im Halbfinal-Clasico durch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig