thumbnail Hallo,

Der Kampf um den Einzug ins Halbfinale der Copa del Rey bleibt spannend. Die Katalanen waren gewohnt dominant, offenbarten allerdings Abschlusschwächen vor dem gegenrischen Tor.

Barcelona. Der FC Barcelona musste sich im Hinspiel der Copa del Rey gegen den FC Malaga mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Dabei gelang den Andalusiern der Ausgleich durch Camacho erst in der 90. Spielminute. Tito Vilanova, Trainer der Katalanen, nahm nach der Partie seine Spieler in Schutz.

Mangelnde Effizienz bei Barca

„Es gab große Unterschiede zwischen der ersten und der zweiten Halbzeit. In der ersten haben wir auf einem sehr hohen Level gespielt, aber wir haben es versäumt, für die Entscheidung zu sorgen“, sagte Vilanova zu Reportern. Die Katalanen drehten einen 0:1-Rückstand binnen zwei Minuten in eine 2:1 Führung und hatten in weiterer Folge mehrere Großchancen, um diese zu erhöhen.

Da dies jedoch nicht gelang und die Gäste in der letzten Spielminute für den Ausgleich sorgten, ist der Kampf um den Einzug in das Halbfinale weiter völlig offen: „Für uns hat sich nicht geändert. Wir wollen immer jedes Spiel gewinnen, und das werden wir auch in Malaga versuchen“, versicherte Vilanova.

Trainer schützt Spieler

Thiago Alcantara und Alexis Sanchez erwischten gegen Malaga einen schlechten Tag. Der Führungstreffer der Gäste wurde durch einen schweren Fehler des Mittelfeldspielers begünstigt. Der chilenische Angreifer scheiterte danach zweimal kläglich vor dem gegnerischen Tor. Vilanova nahm das Duo in Schutz: „Im Fußball passieren Fehler. Thiago hat uns gezeigt, wie schwierig es ist, den Ball von hinten raus zuspielen. Er ging ein Risiko ein und das kann passieren.“

„Hinsichtlich Alexis geht es darum, ihm zu helfen. Er ist ein junger Spieler und ist unheimlich talentiert“, fuhr der Trainer fort. „Wir müssen ihn beschützen, gleichzeitig müssen wir ihm helfen, all das zu tun, was im Fußball möglich ist. Der Fußball hat bereits hunderte von Spielern verschluckt und wir müssen auf die unseren aufpassen.“


EURE MEINUNG:  Wird Barelona die nächste Runde des Copa del Rey erreichen?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig