thumbnail Hallo,

Martino: "Messis Rolle die des besten Spielers der Welt"

Kein Titel - für Fans des FC Barcelona jüngst unvorstellbar, aber 2014 bittere Realität. Ex-Trainer Tata Martino nahm nun die volle Verantwortung auf sich und lobte Lionel Messi.

Barcelona. Der FC Barcelona ist Mitten im Umbruch: Mit Luis Suarez, Thomas Vermaelen und Marc-Andre ter Stegen wurde der Kader immens verstärkt. Seinen Anteil daran hat auch Ex-Trainer Tata Martino - wäre der Argentinier nicht gescheitert, hätte zumindest einen Titel geholt, hätte die Vereinsführung womöglich keinen direkten Handlungsbedarf gesehen.

Der Trainer der argentinischen Seleccion erklärte nun auf einer Pressekonferenz, dass er die "volle Verantwortung" für den Misserfolg der Katalanen übernehme: "Ich bin absolut nicht zufrieden mit meinem Jahr bei Barcelona. Natürlich gab es richtige und falsche Entscheidungen, aber es war hauptsächlich meine Schuld. Ich fühle mich verantwortlich."

Messi: Die Verantwortung des "besten Spielers der Welt"

Nun will er mit Argentinien einen besseren Job machen. Der Kontakt zu seinen Spielern sei hierbei besonders wichtig. "Umso besser ich sie kenne, umso einfacher wird mein Job", so Martino. "Das ist extrem wichtig."

Mit Lionel Messi hat Martino erneut den vierfachen Weltfußballer unter seinen Fittichen und macht deutlich: "Ob hier in Argentinien oder bei Barcelona, Messis Rolle ist die des besten Spielers der Welt und er muss auch die Verantwortung tragen, die diese Rolle mit sich bringt."

Dazugehörig