thumbnail Hallo,

Cruyff: "Atletico hat die Meisterschaft verdient"

Der ehemalige Barca-Trainer setzt auf die Konkurrenz aus Madrid im Titelrennen. Bei den Katalanen gebe es keinen Fußball-Sachverstand in der Führungsebene.

Amsterdam. Johann Cruyff, Barcelona-Legende, glaubt nicht, dass sein Ex-Klub noch den Titel in La Liga holt. Seiner Meinung nach hole Atletico Madrid die Meisterschaft in Spanien. Sie hätten eine hervorragende Saison gespielt, die selbst ohne Titel sehr hoch einzuordnen sei.

"Atletico verdient den Titel mehr und selbst wenn sie die Chance verspielen, was durchaus passieren kann, bleibt es eine exzellente Saison", sagte Cruyff, angesprochen auf seinen Tipp für das Saisonfinale. Atletico hat zwei Spieltage vor Schluss drei Punkte Vorsprung auf die Blaugrana, muss am letzten Spieltag aber noch im Camp Nou antreten.

Cruyff: Vorstand hat keine Ahnung vom Fußball

Für die Katalanen ist das die letzte Möglichkeit, eine misslungene Saison zu retten. In der Copa del Rey unterlag man dem Erzfeind Real Madrid im Clasico und in der Champions League schied man gegen Atletico Madrid aus, welche nun im Finale auf den Stadtrivalen Real treffen. Barca könnte nach einem überaus schwachen Jahr noch den Titel holen und Schwächen in der Mannschaft überdecken.

Wenn es nach Cruyff geht, ist der Vorstand Schuld am schleichenden Niedergang des Vereins. "Das eine Ära zu Ende geht, ist nur eine Ausrede, die man benutzt, wenn man keine Ahnung hat, was falsch läuft", kritisiert er. "Normalerweise, wenn man Ahnung von Fußball hat, weiß man, warum etwas vorher funktioniert hat und warum es jetzt nicht mehr funktioniert." Die Entscheidungen würden immer ganz oben getroffen werden, dort säße aber niemand, der etwas von Fußball verstehe.

Dazugehörig