thumbnail Hallo,

Medien: Messi zahlt 35 Millionen nach

Laut spanischen Medienberichten muss der Superstar des FC Barcelona mehrere Millionen Euro an den Staat nachzahlen. Bereits geleistete Zahlungen werden einberechnet.

Barcelona. Lionel Messi vom FC Barcelona muss laut spanischen Medienberichten mehrere Millionen Euro an den Staat nachzahlen. Bereits geleistete Zahlungen werden einberechnet.

Wie La Vanguardia berichtet, muss der argentinische Superstar zwischen 35 und 41 Millionen Euro nachzahlen. Diese Summe setzt sich demnach aus den letzten sechs Jahren zusammen, in denen er sich mehrere Steuervergehen zu Lasten kommen ließ.

Messis Vater übernimmt Verantwortung

Darin bereits inbegriffen sind die zehn Millionen Euro, die er nur wenig später nach Beginn der Ermittlungen überwies.

Ebenso eingerechnet werden eine Strafe in Höhe von vier bis sechs Milllionen Euro, sowie Nachzahlungen im Wert von bis zu 25 Millionen Euro. Eine endgültige, offizielle Einigung mit dem Finanzamt soll schon bald getroffen werden. Zuvor war angenommen worden, Messi und sein Vater hätten von 2007 bis 2009 insgesamt 4,17 Millionen Euro hinterzogen. Jorge Horacio Messi hatte bereits angekündigt, die volle Verantwortung für alle nicht erfolgten Steuerzahlungen zu übernehmen.

 

Dazugehörig