thumbnail Hallo,

Clasico: Barcelona ohne Innenverteidiger?

Weder Puyol, noch Bartra oder Pique konnten am Mittwochmorgen mit der Mannschaft trainieren. Trainer Martino sucht noch einen Nebenmann für Javier Mascherano.

Valencia. Der FC Barcelona geht mit großen Personalsorgen in der Defensive in das Finale der Copa del Rey gegen Real Madrid.

Die drei Innenverteidiger Marc Barta, Carles Puyol und Gerard Pique konnten am Mittwochmorgen in Valencia alle nur Einzeltraining abseits der Gruppe betreiben.

Ob einer von ihnen das medizinische Ok für einen Einsatz am Abend bekommt, ist weiterhin höchst fraglich. Außer dem verletzten Keeper Victor Valdes reisten sonst alle Spieler mit zum Pokalfinale.

Coach Gerardo Martino fehlen somit die Optionen für einen Partner von Javier Mascherano in der Innenverteidigung. Wahrscheinlich, dass der Argentinier gemeinsam mit Adriano Correia in der defensiven Zentrale spielt und dafür Jordi Alba die Linksverteidigerposition, anders als zuletzt gegen Granada, wieder einnimmt.

Dazugehörig