thumbnail Hallo,

Der Verteidiger stellt klar, dass er die Blaugrana im Sommer verlassen wird. Die jüngste Kritik an Lionel Messi verurteilte der Spanier.

Barcelona. Carles Puyol will seine Meinung im Hinblick auf einen Weggang vom FC Barcelona zum Saisonende trotz der Transfersperre durch die FIFA nicht überdenken. Der Spanier hatte angekündigt, den Verein im Sommer verlassen zu wollen.

Berichte meldeten, dass der Verteidiger nun doch bleiben könnte, da der FC Barcelona keinen Ersatz verpflichten kann. Die FIFA hatte die Katalanen mit einer Transfersperre für die nächsten zwei Transferperioden belegt.

"Noch ein Jahr wie dieses könnte ich nicht akzeptieren"

Puyol ist aber der Ansicht, dass er nicht länger die benötigte Qualität hat, um der Blaugrana zu helfen: "Ich habe meine Meinung nicht geändert. Ich werde am Saisonende den Klub verlassen. Ich würde bleiben, wenn ich helfen könnte, aber es ist schwer für mich, meine Topform wiederzufinden. Noch ein Jahr wie dieses könnte ich nicht akzeptieren", erklärte er bei einer Pressekonferenz.

"Mehr kann ich über meine Zukunft derzeit nicht sagen, weil ich mich noch nicht entschieden habe. Wir werden sehen, wie die Saison zuende geht", fügte der Verteidiger hinzu.

Kritik an Messi haltlos

Anschließend äußerte sich Puyol über die Kritik an Lionel Messi: "Wenn es einen Spieler gibt, an dem man nicht zweifeln sollte, dann ist es Messi. Er hat uns so viel gegeben und er zeigt immer vollen Einsatz. Manchmal klappen die Dinge und manchmal nicht."

Man habe sich "an sein unbeschreiblich hohes Niveau gewöhnt. Wenn er nicht trifft, fangen die Leute an, an ihm zu zweifeln. Aber wir sind ihm alle sehr dankbar dafür, was er für die Mannschaft geleistet hat. Wir sind ein Team und wir können nicht einen einzelnen Spieler für etwas verantwortlich machen", erklärte der spanische Innenverteidiger.

Dazugehörig