thumbnail Hallo,

Dani Alves kritisiert die Anti-Barca-Tendenz der Medien scharf

Der Verteidiger der Katalanen hat genug von der Kritik an den Spielen der Blaugrana. Wenn er einen Spieler von Atletico Madrid holen könnte, würde es Diego Costa sein.

Barcelona. Dani Alves kritisiert, dass sich der FC Barcelona zurzeit in einer Lose-Lose-Situation befinde. Seiner Meinung nach werden bei einem Sieg die Schiedsrichter dafür verantwortlich gemacht und bei einer Niederlage das Ende der Barca-Dominanz vorhergesagt.

Journalisten sagte er am Montag: "Schiedsrichteranschuldigungen sind eine Motivation. Es ist üblich, dass unsere Siege so aufgezogen werden. Es scheint, als wäre das ein Teil unseres Alltags. Wenn wir gewinnen, dann lag es an den Schiedsrichtern, und wenn wir verlieren, dann ist unsere Dominanz vorüber. Wir stehen drüber und es beeinflusst uns nicht. Sie wollen bloß diskutieren."

Unverständnis für Schiri-Kritik

Die Katalanen strauchelten zuletzt und bekräftigten Vermutungen, dass für sie der Zug im Titelkampf abgefahren ist, ehe sie im Clasico gegen Real Madrid und im Stadtderby bei Espanyol einen Sieg einfuhren.

Nach beiden Partien waren Entscheidungen der Schiedsrichter hart kritisiert worden. Für den Brasilianer unverständlich: "Nach dem Clasico hat die Presse über unsere Elfmeter diskutiert. Über den Elfer von Madrid haben sie geschwiegen. Das war übrigens der einzige, der keiner war."

"Diego Costa ist ein toller Spieler"

Am Dienstag reist Atletico Madrid ins Camp Nou zum Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals. Dani Alves erklärte, dass wenn er einen Spieler der Rojiblancos verpflichten könnte, es Diego Costa wäre: "Wenn ich einen von ihnen auswählen dürfte, egal wen, würde ich Diego Costa nehmen, aufgrund seiner Tore und seiner Arbeit. Das Spiel geht aber nicht nur über ihn. Er ist ein toller Spieler, der den Unterschied machen kann, aber Atletico ist mehr als nur Diego Costa."

Aufgrund der Tabellensituation in der Primera Division und den letzten Aufeinandertreffen verspricht die Partie Spannung. Der Verteidiger will dabei eine Serie beenden: "Wir können nicht auf die letzten drei Unentschieden gegen Atletico zurückblicken."

"Es ist ein anderes Spiel, ein anderer Wettbewerb, ein anderer Tag. Wir müssen uns steigern, das Duell wird im Rückspiel entschieden. Wir müssen uns gut präsentieren, um die Serie gegen Atletico zu brechen", so Dani Alves weiter.

Dazugehörig