Javier Mascherano: "Es wird schwer Cristiano Ronaldo zu stoppen"

In Spanien stellt sich wieder die Frage: Wer ist der beste Verein der Primera Division. Während die Erzfeinde sich duellieren, könnte Atletico Madrid der lachende Dritte sein.

Barcelona. Vor dem Clasico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona verdeutlichte Javier Mascherano gegenüber seinen Teamkollegen noch einmal, dass Cristiano Ronaldo schwer zu stoppen sein werde. Der Portugiese schoss in dieser Saison bereits 41 Tore in 37 Spielen.

"Cristiano ist ein außergewöhnlicher Spieler, genau deswegen gewann er den Ballon d'Or. Er ist immer in der Lage ein Tor zu schießen", erklärte der Argentinier gegenüber Goal und gab zu: "Es wird schwer für uns ihn zu stoppen. Ich hoffe, dass er am Sonntag nicht in Bestform ist."

Ronaldo oder Messi?

Für den Verteidiger gehört der Flügelspieler zu den Fußballern, die auch ohne viel Platz ihre Qualitäten unter Beweis stellen und schwer zu verteidigen sind. "Ronaldos Tore sind öfter das Resultat seiner Klasse als Fehler in der gegnerischen Defensive", wies der 29-Jährige auf die Torgefahr des Madrilen hin.

Über die in der Presse viel diskutierte Formkrise von Lionel Messi musste der Defensivmann schmunzeln: "Leo verbessert seine eigenen Rekorde. Wir sprechen über einen Spieler, der eine Ära mitgestaltet hat." Mascherano erklärte aber auch, dass die Blaugrana viel in den Spielmacher investiere, die Mannschaft auf ihn baue: "Ich denke, dass Messi schon vieles bewiesen hat. Leo ist der beste Spieler, den ich bisher gesehen habe."

Wer gewinnt das Traditions-Duell?

Das Hinspiel im Camp Nou wurde knapp gewonnen. Der 29-Jährige sieht trotz der unbeständigen Leistungen in dieser Saison eine Chance für sein Team: "In diesem Spiel gibt es keine Garantien. Wir müssen spielen, um zu siegen und zu zeigen, dass wir die beste Mannschaft haben." Die Primera Division wird aktuell von Real Madrid angeführt. Die Hauptstädter haben vier Punkte Vorsprung auf die Mannschaft von Gerardo Martino.