thumbnail Hallo,

Menotti: Messi kann ein Team nicht führen

Der frühere Barca-Coach kritisiert den Stürmer. Für Messis Sturmkollegen Neymar findet der Argentinier dahingegen positive Worte.

Buenos Aires. Cesar Luis Menotti ist von Lionel Messis fußballerischem Können begeistert. "Messi kann mit seiner individuellen Qualität Spiele für sein Team im Alleingang entscheiden", erzählte Menotti Al Primer Toque. "Er kann drei Tore aus heiterem Himmel schießen."

Jedoch formuliert der 75-Jährige auch deutliche Kritik an seinem Landsmann und stellt die Führungsqualitäten des fünfmaligen Weltfußballers in Frage. "Er ist nicht der Typ Spieler, der seine Teamkollegen besser macht"

Der 26-Jährige kam mit 13 Jahren nach Barcelona. Schon mit 17 gab er sein Debüt bei den Profis, bis heute absolvierte er 267 La-Liga-Spiele und schoss dabei 233 Treffer. Für Menotti wären diese Leistungen ohne seine herausragenden Mannschaftskameraden nicht möglich. "Er braucht ein Team um sich, die ihn in eine gute Position bringen und sicherstellen, dass er den Ball bekommt."

Neymar braucht Zeit

Zudem äußerte sich der argentinische Nationaltrainer des 1978-Weltmeisterteam zur Diskussion um Neuzugang Neymar, der erst zwölf Tore in 32 Spielen erzielte. "Er ist ein großartiger Spieler. Wie Messi kann er Spiele alleine entscheiden."

Für Menotti ist es nur eine Frage der Zeit, dass der brasilianische Neuzugang eine Schlüsselrolle bei den Katalanen einnimmt. "Neymar ist zu einem Team voll mit großartigen Spielern gekommen und braucht Zeit, um sich an den speziellen Spielstil des FC Barcelona zu gewöhnen."

Dazugehörig