thumbnail Hallo,

Viele Baustellen bei Barca: Eine Ära neigt sich dem Ende entgegen

Die Ära der Katalanen scheint sich dem Ende zuzuneigen - auch mit weitreichenden Folgen für den spanischen Fußball. Viele Baustellen geben den Verantwortlichen Arbeit auf.

Barcelona. Eine Steueraffäre mit ungewissem Ausgang, eine drohende Zerreißprobe beim Stadionumbau, eine sportliche Krise mit Lionel Messi als tragischer Symbolfigur: Beim FC Barcelona stapeln sich derzeit die Probleme, der Glanz der vergangenen Jahre ist beim Spitzenklub deutlich verblasst. Eine Ära neigt sich ganz offensichtlich dem Ende entgegen.

Nach dem peinlichen 0:1 beim Abstiegskandidaten Real Valladolid steht Barca nicht nur in der spanischen Meisterschaft unter Zugzwang, plötzlich geht auch die Angst vor einem frühen Aus in der Champions League um. Die Katalanen gehen zwar am Mittwoch mit einem 2:0-Vorsprung ins Achtelfinal-Rückspiel gegen Manchester City, doch die jüngste Niederlage in der Liga traf Spieler und Trainer bis ins Mark. "Wenn wir am Mittwoch scheitern", sagte Rechtsverteidiger Dani Alves nach der zweiten Auswärtsniederlage in Folge, "dann wird der Schaden noch größer."

Meisterschaft in weiter Ferne

In der Primera División könnte der Zug fast schon abgefahren sein. Angesichts von vier Punkten Rückstand auf Rekordmeister Real Madrid und der momentan beeindruckenden Spiellaune des Erzrivalen hält sich Barcas Zuversicht für den Clasico in zwei Wochen in Grenzen. "Es ist offensichtlich, dass wir nicht in bester Form sind. Aber das müssen wir sein, um Real Madrid zu schlagen", sagte Barcelonas Trainer Gerardo Martino.

Helfen würde natürlich vor allem ein Messi in Top-Form, doch davon ist der viermalige Weltfußballer weit entfernt. Die für sein kräfteraubendes Spiel notwendige Fitness wird durch eine rätselhafte Erkrankung erschwert: Messi klagt immer wieder über Übelkeit mit Erbrechen, auch während des Spiels.

"Ich übergebe mich, dann ist es vorbei", sagte der 26-Jährige dem argentinischen TV-Sender TyC: "Es passiert während der Spiele, im Training und zu Hause. Ich weiß nicht, was los ist, aber ich habe mich schon etliche Male untersuchen lassen. Dabei wurde nichts festgestellt."

Weitere Baustellen im Kader

Doch es ist nicht nur der argentinische Dribbel-Künstler, der derzeit nur wie ein Schatten vergangener Tage daherkommt. Auch Innenverteidiger Gerard Piqué und die Mittelfeldstrategen Xavi und Andrés Iniesta suchen nach ihrer Form. Iniesta muss zudem eine persönliche Tragödie verkraften: Der 29-Jährige wurde aus dem Kader für das Spiel in Valladolid gestrichen, weil seine Frau eine Fehlgeburt erlitten hat.

Auch Vicente del Bosque verfolgt die Entwicklung mit Sorgenfalten. Die Formkrise vieler Nationalspieler im Barca-Trikot ist dem Auswahltrainer von Welt- und Europameister Spanien natürlich nicht entgangen, der 63-Jährige arbeitet bereits an einem Plan B.

Sein jüngstes Extra-Lob an die Bayern-Profis Thiago und Javier Martinez nach dem überzeugenden 1:0 im Länderspiel gegen Italien war auch ein Signal. Spätestens nach der WM in Brasilien dürfte es zu einem Neuaufbau in der spanischen Nationalmannschaft kommen. Das Ende der "Goldenen Generation" steht bevor.

Stadionumbau und "freiwillige" Zahlung an den Fiskus

Auch in Barcelona bereitet man sich auf einen Umbruch zur neuen Saison vor. "Wir brauchen mehr als nur Pinselstriche", sagte Sportdirektor Andoni Zubizarreta. Doch allzu viel Geld ist nicht in den Kassen, da der geplante Umbau des Camp Nou rund 600 Millionen Euro verschlingen soll. Dagegen laufen jedoch die Fans Sturm, am 5. April wollen die Mitglieder über den Umbauplan abstimmen.

Außerdem zahlte Barca kürzlich in der Steueraffäre um Neuzugang Neymar nach eigener Darstellung "freiwillig" 13,5 Millionen Euro an den Fiskus. Dies tat der Klub vorsorglich für den Fall, dass die Justiz zu der Überzeugung gelangen, dass der Klub Steuern nachzahlen müsse. Zurzeit läuft ein formales Ermittlungsverfahren gegen die Katalanen wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung aufgrund der mutmaßlichen Unregelmäßigkeiten beim Transfer im vergangenen Sommer.

EURE MEINUNG: Setzt sich der FC Barcelona in der Champions League gegen Manchester City durch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig