thumbnail Hallo,

Der Portugiese verbrachte sechs Jahre seiner Karriere im Old Trafford. Nun will er aber in der spanischen Hauptstadt Titel feiern und nicht zurück nach England.

Madrid. Cristiano Ronaldo hat tatsächlich mit einer Rückkehr zu seinem Ex-Verein Manchester United aus der Premier League geliebäugelt. Der frisch gebackene Weltfußballer in Diensten von Real Madrid gab seine Absichten nach der Ballon-d'Or-Gala in Zürich preis.

"Rio hat viel mit mir gesprochen", enthüllt Ronaldo die Bemühungen von Rio Ferdinand, den Portugiesen zurück nach Manchester zu holen und führt aus: "Ich habe über United nachgedacht. Der Verein ist immer noch in meinem Herzen." Seinen ersten Titel als Weltfußballer hat er sich im Trikot der Red Devils im Jahre 2008 gesichert.

Preis zu Ehren von Eusebio

Dennoch richtet Ronaldo seinen Blick in Zukunft nur noch auf Real Madrid: "Ich werde versuchen, mein Bestes zu geben um mit Madrid und meinem Land Titel zu gewinnen." Dabei sieht er die letzte Saison als Ansporn für die jetzige: "Dieses Saison ist eine Herausforderung für mich. Ich habe viele Tore geschossen, 69 für Real Madrid, und habe meiner Nationalmannschaft den Weg zur Weltmeisterschaft geebnet."

Die Auszeichnung des Weltfußballers 2013 widmet er seinem erst kürzlich verstorbenem Landsmann Eusebio: "Es bedeutet eine Menge für mich den Preis nach Eusebios Hinscheiden zu gewinnen. Ich widme ihm diese Auszeichnung."

EURE MEINUNG: Kann CR7 an sein erfolgreiches 2013 anknüpfen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig