thumbnail Hallo,

Mascherano ist aus der Barcelona-Abwehr nicht wegzudenken - nicht zuletzt ein Verdienst von Guardiola. Der Innenverteidiger dankt es dem Ex-Trainer mit einer Liebeserklärung.

Barcelona. Einst holte ihn Pep Guardiola zum FC Barcelona, dafür ist Javier Mascherano noch heute überaus dankbar. Der nunmehrige Erfolgstrainer von Bayern München sei für den Verteidiger "mehr als besonders" - und mit Anderen nicht zu vergleichen.

"Ich hatte viele renommierte Betreuer. Aber er ist einfach auf einem anderen Level. Er bringt dich dazu, den Fußball zu leben", erklärt Mascherano gegenüber canchallena.com. "Selten habe ich eine solche Handhabung der Gruppe gesehen, wie er sie mitbrachte."

"Er hat mich neu erfunden"

Im Sommer 2010 war der Argentinier vom FC Liverpool zu den Katalanen gewechselt, bejubelte dort prompt die Champions League sowie die Meisterschaft. Guardiola hatte Mascherano dabei vom Mittelfeldmann zum effektiven Abwehrspieler umgeschult.

"Er hat mich neuerfunden. Ich habe eine Rolle für mich entdeckt, die ich nie für möglich gehalten habe", so der Argentinier.

Für die Zusammenarbeit mit Guardiola findet er nur positive Worte: "Er ist ein mehr als außergewöhnlicher Trainer, andersartig und unvergesslich. Ohne ihn würde ich nicht bei Barca spielen."

EURE MEINUNG: Wie viel Pep steckt noch in Barca?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig