thumbnail Hallo,

FC Barcelona: Cesc Fabregas streitet den Vorwurf der Faulheit ab

Cesc Fabregas weist den Vorwurf der Faulheit zurück. Auch die Verletzung von Lionel Messi bereitet ihm keine Sorgen.

Barcelona. Barcelona-Ass Cesc Fabregas hat zugegeben, dass er sich über die Bezichtigung der Faulheit geärgert hat. Der frühere Kapitän des FC Arsenal hat seine feste Position im Team gefunden. Nachdem er 2011 zu Barca zurückgekehrt war, wechselt er seine Position regelmäßig zwischen dem Mittelfeld und dem Angriff.

Fabregas, der in dieser Saison sieben Tore in La Liga erzielte, ist über die Sichtweise der Medien und gewisser Teile der Fans im Camp Nou erschüttert, die ihm nachsagen, dass er nicht hart genug für das Team arbeiten würde.

Fabregas scherzt: "Vielleicht bewege ich mich zu viel"

"Ich weiß, dass ich diesen Ruf habe und es ärgert mich, weil ich nie aufgehört habe, mich auf dem Spielfeld zu bewegen. Vielleicht zu viel, weil es bei der vielen Bewegung so scheint, als sei ich nirgends", erklärt er der AS

"Vielleicht werde ich nur wegen meiner Tore geschätzt, aber nach dem Spiel gegen Villarreal, welches, wie ich zugeben muss, mein schlechtestes dieser Saison war, war ich froh, dass ich am zweiten Tor beteiligt war", fuhr der Spanier fort. Barcelona muss momentan auf Superstar Lionel Messi wegen einer Oberschenkelverletzung verzichten. Fabregas glaubt, die Abstinenz des Argentiniers würde bedeuten, dass er zum Ende der Saison 2013/14 in der besten physischen Verfassung ist. 

Auf die Frage, ob er besorgt über Messis Verletzungsprobleme sei, antwortete der spanische Nationalspieler voller Zuversicht: "Nein, weil er in der wichtigsten Zeit der Saison fit sein wird. Das ist, was ich ihm gesagt habe, als er verletzt wurde."

EURE MEINUNG: Wird Messi zum Saisonende in Topform sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig