thumbnail Hallo,

Unglaubliche 69 Tore erzielte Cristiano Ronaldo in den vergangenen zwölf Monaten. Für 2014 kündigte er nun aber eine noch stärkere Vorstellung an.

Madrid. "Dieses Jahr war ein gutes. Aber das nächste Jahr wird noch besser", posaunt Cristiano Ronaldo via Facebook. Im Januar könnte der Superstar von Real Madrid zum Weltfußballer gekrönt werden.

TOP TEN | DIE BESTEN TORSCHÜTZEN 2013
SPIELER
Ronaldo
Ibrahimovic
Messi
Suarez
Cavani
Lewandowski
Diego Costa
Martinez
Van Persie
Aguero
KLUB
Real Madrid
PSG
Barcelona
Liverpool
PSG
Dortmund
Atletico
Porto
Man United
Man City
TORE
69
47
45
42
41
39
36
33
31
30
Es wäre der perfekte Abschluss und der ideale Start ins neue Fußballjahr. 2013 war Ronaldo jedenfalls nicht zu halten: Mit wettbewerbsübergreifend 69 Treffern war er der mit Abstand stärkste Torschütze der Welt.

Nun kündigte der 28-Jährige, der Portugal mit seinen Toren in den Playoffs gegen Schweden zur WM 2014 geschossen hatte, noch stärkere Vorstellungen an.

Hierbei nimmt der Weltfußballer von 2008 vermutlich Bezug auf mögliche Titelgewinne mit den Königlichen. Das große Ziel: La Decima, der zehnte Triumph in der Champions League.

Tore und Titel

Trophäen sammelte Ronaldo mit Real in der Vorsaison nicht. Ganz im Gegenteil zu seinen Konkurrenten.

Zlatan Ibrahimovic hat zwar 22 Tore weniger erzielt als sein portugiesischer Konkurrent, hat in Frankreich aber den Meistertitel gefeiert.

Lionel Messi, einer der drei Nominierten für den Ballon d'Or, traf 45 Mal und räumte mit dem FC Barcelona die spanische Meisterschaft ab.

Franck Ribery ist gar nicht erst in den Top Ten der stärksten Torschützen Europas vertreten, hat jedoch mit Bayern München alle Titel geholt. Nicht umsonst gilt er als Favorit auf die Weltfußballer-Auszeichnung.

EURE MEINUNG: Tore oder Titel - was gibt beim Ballon d'Or den Ausschlag?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig