thumbnail Hallo,

Real Madrid verliert an Boden zum FC Barcelona: Bei der Punkteteilung bei Osasuna flog Ramos vom Platz - danach holte Sportdirektor Pardeza zur Wutrede aus.

Madrid. In Unterzahl erkämpfte sich Real Madrid am 16. Spieltag bei CA Osasuna ein 2:2. Einmal mehr war es Sergio Ramos, der in der 44. Minute frühzeitig vom Rasen musste. Sportdirektor Miguel Pardeza machte danach seinem Unmut Luft.

"Die erste Gelbe Karte war für mich falsch. Ohne diese Fehlentscheidung wäre es gar nicht zum Platzverweis gekommen", so Pardeza auf der Klub-Homepage. Die zweite Karte sah Ramos ob eines Ellenbogenschlags gegen Oriol Riera.

Isco und Pepe drehten zwar danach die Partien, trotzdem ging der Anschluss zum FC Barcelona verloren. Zu allem Überdruss wurde Luka Modric nach einem klaren Foul von Alejandro Arribas ein Elfmeter verweigert.

Di Maria soll bei Real bleiben

Pardeza tobte: "Der Unparteiische hatte keinen guten Tag. Ich denke, wenn er den Strafstoß gibt, hätte das Spiel einen völlig anderen Verlauf genommen."

Am Rande betonte der ehemalige Stürmer, dass die Hauptstädter nicht vorhaben, Angel di Maria im Winter zu verkaufen: "Er kämpft und spielt, er ist einer von uns. Daher sehe ich keinen Grund, ihn zu verkaufen." 

EURE MEINUNG: War der Platzverweis gegen Ramos eine Fehlentscheidung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig