thumbnail Hallo,

FC Barcelona: Lionel Messis Vertrag wird nicht vorzeitig verlängert

Verletzungen und Gerüchte um Abgang, Verlängerung und Wortbruch stören derzeit das Bild um Lionel Messi. Barcas Finanz-Vize erklärt nun, weder verlängern, noch verkaufen zu wollen.

Barcelona. Erst im Februar hatte Lionel Messi ein neues Arbeitspapier beim FC Barcelona unterzeichnet, doch zuletzt kamen Gerüchte auf, der Argentinier solle bereits im September eine erneute Vertragsverlängerung ausgehandelt haben. Barcas Vize-Finanzvorstand sieht aber derzeit keinen Grund zum Handeln.

"Ich weiß nicht, warum wir erneut verlängern sollten", so Javier Faus gegenüber dem katalanischen Radiosender RAC1. Der Vizepräsident der Finanzen erklärte mit Blick auf Messis letzte Unterschrift bis 2018 im Februar: "Wir müssen nicht jedes halbes Jahr einen Vertrag mit verbesserten Bezügen anbieten."

Verkauf? "Unter keinen Umständen"

Ende November hatte der berüchtigte Spielerberater Francois Gallardo gegenüber der spanischen TV-Show Punto Pelota gesagt, Messi fühle sich "von Barca betrogen. Er hatte Ende September eine Vertragsverlängerung und eine Gehaltserhöhung vereinbart. Aber der Verein hat sich nicht daran gehalten.“

Im Sommer soll es Angebote von Bayern München, dem FC Chelsea und Paris St. Germain gegeben haben - ebenfalls ein von Gallardo gestreutes Gerücht. Im Verbund mit Messis privatem Ausstatter Adidas hätte die Ablösesumme von 250 Millionen Euro gestemmt werden sollen. Faus erklärte nun jedoch, dass der Verein seinen Superstar "unter keinen Umständen" verkaufen werde.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr die Gerüchte um Messi?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig