thumbnail Hallo,

Der Außenverteidiger der Katalanen ist der Meinung, dass ein Vergleich des aktuellen Barcas und dem unter Guardiolas Regie nicht angebracht ist.

Barcelona. Dani Alves möchte sein aktuelles Team nur ungern mit dem FC Barcelona unter Pep Guardiola vergleichen. Außerdem betonte der Brasilianer, dass die Gegner der Blaugrana grundsätzlich nichts zu verlieren hätten.

Unter dem aktuellen Trainer des FC Bayern München gewannen die Katalanen innerhalb von vier Jahren unter anderem drei Mal die spanische Meisterschaft und zwei Mal die Champions League. Barcelonas Abwehrspieler Alves ist der Meinung, dass das aktuelle Barca nicht mit dem unter Guardiola verglichen werden sollte: "Wir sind gut drauf. Das Problem ist, dass uns die Leute mit Peps Barca, das 2009 sechs Trophäen gewann, vergleichen wollen. Und das kann nicht sein!"

"Wir sind sehr stark"

Die Vorwürfe, wonach sich die Spielphilosophie der Blauroten geändert habe, wies Alves zurück: "Nichts ist mit Barca passiert", äußerte sich der Brasilianer gegenüber El Mundo Deportivo und ergänzte: "Das Einzige was passiert ist, ist, dass die Ansprüche jedes Jahr höher werden." Auch den aktuellen Kader verteidigt der 30-Jährige: "Du kannst keine Zweifel an diesem Kader haben. Wir sind sehr stark."

Alves erklärte auch, dass die Gegner der Katalanen nichts zu verlieren hätten: "Wenn sie verlieren, verlieren sie gegen die besten der Welt. Das ist dann ihre Ausrede." Verlieren andererseits die Katalanen, dann sei dies "eine Neuigkeit die alle Zeitungen füllt. Und wenn wir dann zwei Mal in Folge verlieren, schießen alle auf uns ein."

EURE MEINUNG: Kann der FC Barcelona unter Tata Martino an den Erfolg früherer Tage anknüpfen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig