thumbnail Hallo,

Barca-Coach Tata Martino: "Diese Niederlage erschwert die Lage"

Trotz Pleite in Bilbao lobt Martino die Leistung seiner Schützlinge. Busquets moniert einen Schiedsrichter-Fehler, während sich Überraschungsteam Athletic im Erfolg sonnt.

Barcelona/Bilbao. Das 0:1 bei Athletic Bilbao am Sonntagabend war die erste Niederlage des FC Barcelona in der aktuellen Spielzeit der Primera Division. Beim erfolgreichen Tabellenvierten kostete man den Triumph aus.

"Wir haben Barca gebrochen", tönte Gaizka Toquero nach dem Spiel. "Sie verloren einige Male leichtfertig den Ball, weil wir Druck machten." Beim spanischen Meister sah man es dagegen etwas konträrer. Gerardo Martino fand durchaus positive Worte für den Auftritt - nur das Zählbare blieb auf der Strecke.

"Diese Niederlage erschwert die Lage", gestand der Argentinier nach der Partie gegenüber Reportern. "Aber ich habe zumindest in den ersten 70 Minuten ein gutes Team gesehen. Die erste Halbzeit war eine unserer besten in dieser Saison", so der Trainer weiter.

"Schiri hat keinen guten Job gemacht"

Daher mache sich Martino über das momentane Leistungsvermögen seiner Elf keinerlei Sorgen, wenngleich auch er die nackten Zahlen nicht übersehen wollte: "Sie verstehen ja, wie wir spielen müssen. Aber am Ende zählt eben das Ergebnis - und das ist negativ." Seine Schützlinge haderten auch mit dem Unparteiischen.

Kurz vor dem Goldtor der Basken durch Iker Muniain wurde Neymar in aussichtsreicher Position regelwidrig von Ander Iturraspe gebremst. Juan Martinez zeigte nur die Gelbe Karte. "Für mich war das Rot", beklagte Sergio Busquets: "Neymar wäre im Eins-gegen-Eins-Duell auf den Torwart getroffen. Ich glaube, das hätte das Spiel verändert. Der Schiedsrichter hat keinen guten Job gemacht"

Dennoch beruhigte der Mittelfeldspieler anschließend und richtete den Blick nach vorne: "Wir sollten nicht in Panik verfallen, sondern ruhig weiter arbeiten und die verbleibenden Spiele in diesem Jahr gewinnen."
 
EURE MEINUNG: Verliert Barca ohne Messi weitere wichtige Punkte?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig