thumbnail Hallo,

Luiz Felipe Scolari: "Neymar ist auf einem Level mit Messi und Ronaldo"

Der braslianische Nationaltrainer verdeutlichte sein immenses Vertrauen in den Superstar und stellte dessen Qualitäten auf eine Stufe mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

Barcelona. Der Start beim FC Barcelona ist Neymar gut gelungen, auch in der brasilianischen Nationalmannschaft ist er spätestens seit den eindrucksvollen Auftritten beim Confederations Cup 2013 der große Hoffnungsträger für die Heim-WM 2014. Selecao-Trainer Luiz Felipe Scolari ist von dieser Entwicklung des 21-Jährigen begeistert, der in bislang 44 Einsätzen für Brasilien 27 Treffer erzielen konnte.

Da Neymar kürzlich von Jose Mourinho dafür getadelt wurde, im Champions-League-Spiel bei Celtic Glasgow den Platzverweis von Gegenspieler Scott Brown doch arg provoziert zu haben, konnte sich Scolari eine Spitze gegen The Special One nicht verkneifen: "Vielleicht weiß Mourinho, dass Neymar nun mit Cristiano und Messi auf einem Level ist und dass er seinem Team wirklich wehtun kann", äußerte der 65-Jährige gegenüber dem Guardian.

Enormer Druck bei der Heim-WM

Einen Neymar in Top-Form wird Scolari bei der WM im kommenden Jahr sicherlich benötigen. Der Trainerfuchs weiß, welch großer Druck beim Weltturnier in der Heimat auf der gesamten Mannschaft lasten wird. "Die Spieler wissen, dass sie die WM gewinnen werden müssen."

Dennoch ist der Coach zuversichtlich: "Wenn wir nicht gut genug sind, werden wir verlieren. Aber wenn wir hart arbeiten, was wir seit Monaten tun, können wir um den Titel mitspielen." Die Vorbereitungen laufen also weiter auf Hochtouren. Und das meist erfolgreich, wie beim jüngsten 5:0-Testspielerfolg gegen Honduras am vergangenen Wochenende.

Scolari: Spanien ist Topfavorit

Dass man sich auch vor der Spitze des Weltfußballs nicht verstecken muss, hat Brasilien mit dem rauschenden 3:0-Sieg gegen Spanien im Finale des Confed Cups bereits nachgewiesen. Den Welt- und Europameister nennt Scolari, der mehrere Teams zum Kreis der Titelanwärter zählt, als Topfavoriten. "Aber Teams wie Deutschland oder Argentinien beeindrucken mich ebenfalls. Es wird ein offenes Rennen bei der WM", prophezeit der Weltmeister-Trainer von 2002.

EURE MEINUNG: Seht Ihr Neymar auch bereits auf einem Level mit Messi und CR7?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig