thumbnail Hallo,

Der Real-Trainer bricht eine Lanze für seinen Spieler und huldigt Ronaldos Leistungen. Dabei betont er, dass niemand den Preis des Weltfußballers mehr verdiene als der Portugiese.

Madrid. Real Madrid-Trainer Carlo Ancelotti scherzte, er werde in den Sitzstreik gehen, sollte Cristiano Ronaldo in diesem Jahr nicht Weltfußballer werden.

Der 28-jährige Torjäger erzielte in diesem Kalenderjahr bereits 62 Tore und steht kurz davor seinen eigenen Rekord zu brechen, auch wenn die Titel in den letzten Jahren meist von Dauerrivalen Lionel Messi geholt wurden.

"Keiner verdient den Preis mehr"

Sein Trainer glaubt jedenfalls fest an einen Ronaldo-Sieg bei der kommenden Wahl zum Weltfußballer. Sollte ein anderer die Trophäe bekommen, werde er in seiner Heimatstadt in Italien protestieren, wie Ancelotti gegenüber Radio 24 betonte: "Wenn sie den Preis nicht Ronaldo überreichen, werde ich in Reggiolo in den Sitzstreik treten. Keiner verdient den Preis mehr als er. Er ist ein vorbildlicher Profi." 

Der Italiener lobte zudem die professionelle Einstellung des Real-Stars: "Wenn Ronaldo nicht auf jedes Detail achten würde, wäre er gar nicht zu diesen Leistungen in der Lage."

Auch zum Meisterschaftsrennen in der Primera Division äußerte sich Ancelotti. Dort liegen die Madrilenen sechs Punkte hinter FC Barcelona auf Rang drei. Reals Trainer aber glaubt, dass sein Team sportlich auf gleichem Niveau wie der Erzrivale agiert: "Der Rückstand wird schwer aufzuholen, aber ich denke wir haben ihr Level."

 
EURE MEINUNG: Wird Cristiano Ronaldo Weltfußballer 2013?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig