thumbnail Hallo,

Sepp Blatter irritiert Real Madrid: "Mangel an Respekt"

Die Klubverantwortlichen der Königlichen reagierten mit Empörung auf Aussagen des FIFA-Präsidenten. Dieser hatte sich zuvor über Ronaldo lustig gemacht.

Madrid. FIFA-Präsident Joseph Blatter hat mit abfälligen Bemerkungen über Cristiano Ronaldo eine kleinere diplomatische Fußball-Krise heraufbeschworen. Real Madrid sieht in Blatters Worten "mangelnden Respekt" gegenüber dem 28 Jahre alten Portugiesen, wie Carlo Ancelotti am Dienstag meinte.

Florentino Perez, der Präsident der Königlichen, habe bereits einen Beschwerdebrief an den Weltverband geschickt und eine Entschuldigung eingefordert, so der Trainer weiter.

Blatter hatte sich vergangenen Freitag bei einem Auftritt vor Studenten der Oxford University über Ronaldo lustig gemacht. Kontrahent Lionel Messi vom FC Barcelona sei "ein guter Junge, den sich Vater und Mutter gerne zu Hause wünschen" würden.

CR7 "sehr seriös"

Der Argentinier tanze auf dem Platz, während Ronaldo vielmehr wie "ein Feldherr" daher komme, so Blatter. Danach imitierte er in einer slapstickartigen Einlage den aus seiner Sicht roboterartigen Bewegungsstil des Real-Superstars.

Zudem, lästerte der 77-Jährige, gebe Ronaldo mehr Geld für Friseurbesuche aus als Messi: "Ich kann nicht sagen, wer der Beste ist. Ich mag beide, aber ich bevorzuge Messi", fügte Blatter mit einem Augenzwinkern an.

Ancelotti hielt dem entgegen, Ronaldo sei ein "sehr seriöser und professioneller Spieler". Außerdem bringe er seinem Gegenüber stets Respekt entgegen - anders als Blatter.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Blatters Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig