thumbnail Hallo,

Im exklusiven Interview zeigt sich der Außenverteidiger begeistert von seinem neuen Trainer, vom Sturm-Duo Messi und Neymar - und er hofft auf eine Berufung in die Selecao.

EXKLUSIV
Von Pilar Suarez

Barcelona. Unter Gerardo "Tata" Martino ist Adriano beim FC Barcelona Stammspieler. Anders als in der Selecao, deren Trainer Felipe Scolari auf ihn verzichtet. Zwar ist der 28-Jährige überzeugt, mit seinen Qualitäten weiterhelfen zu können, Kontakt zu Scolari gebe es aber nicht.

"Jeder Trainer hat eine andere Art zu arbeiten, eine andere Denkweise oder eben einen anderen Geschmack, was Spieler betrifft", zeigte Adriano Verständnis für die Entscheidung Scolaris.

Der 28-Jährige hofft dennoch auf eine baldige Rückkehr und richtet ein Bewerbungsschreiben Richtung Südamerika: "Ich kann auf der rechten oder der linken Seite spielen, er kann jederzeit auf mich zählen. Ich setze auch in der Offensive Akzente und suche den Abschluss, das ist eine meiner Stärken."

Martino "hat eine klare Philosophie"

Martino weiß um die Vorzüge Adrianos, der vom argentinischen Fußballlehrer begeistert ist: "Wir sind froh, dass er uns trainiert. Er hat uns den Funken wiedergegeben, den man braucht, um Geschichte zu schreiben, um Titel zu holen."

"Er hat eine eigene Art, eine klare Philosophie. Aber er hat gesagt, er würde nicht alles ändern", fuhr der Brasilianer fort. Auch Martino baut auf die Künste Lionel Messis, der in der laufenden Saison mal wieder nach Belieben trifft. Einzig eine Verletzung konnte den Weltfußballer bislang stoppen. Dessen Ausfall rückt Neuzugang Neymar in den Fokus.

"Neymar und Messi kennen einander"

Adriano ist sicher, dass sein Landsmann mit Messi harmonieren wird: "Sie haben eine gute Verbindung auf dem Feld, sie kennen einander. Jeder hat Spaß daran, wie sie gemeinsam auftreten und ich denke, Neymar hilft Leo. Leider fällt dieser für eine Weile aus, das Gute ist aber, dass er sich in der Länderspielpause erholen kann."

Ohne Adriano reist Neymar mit der Nationalmannschaft in den fernen Osten. Im Zuge der Asienreise warten Duelle mit Südkorea und Sambia in Peking. Auch ohne einen eigenen Beitrag zu leisten, hält der Defensivspieler das aktuelle Aufgebot vom Zuckerhut für "eines der besten der letzten Jahre".

"Ich hoffe, Brasilien wird Weltmeister und behält den Pokal im eigenen Land", sagte Adriano. Ob der Barca-Profi einen Teil dazu beitragen kann, "weiß nur Gott".

EURE MEINUNG: Sollte Adriano für Brasilien spielen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig