thumbnail Hallo,

Nach dem Elfmeter-Geschenk und Last-Minute-Erfolg über Elche schilderte Real Madrids Verteidiger die strittige Szene. Pepe ist überzeugt: Es war ein berechtigter Pfiff.

Madrid. Viel Aufregung in Südspanien: Beim 2:1-Sieg Real Madrids gegen den Aufsteiger Elche sorgte ein fragwürdiger Elfmeter in der Nachspielzeit für jede Menge Emotionen. Pepe und Elches Carlos Sanchez waren im Strafraum gemeinsam zu Fall gekommen, es folgten der Pfiff und das 2:1.

Nachdem Spiel meinte Pepe, es sei berechtigter Strafstoß gewesen: "Bei der Ecke gehe ich zum Ball, er hält mich und wir beide fallen, dann kam der Pfiff. Sanchez stand mit dem Rücken zum Ball und wäre nicht rangekommen. Er wollte mich nur blocken“, so der Portugiese gegenüber Canal+Liga.

"Nach CL-Spielen tuen wir uns schwer"

Dass die Situation auch anders hätte interpretiert werden können, gestand der Abwehrrecke ein: „Schwer zu sagen, aber er hält mich und sperrt mir den Weg. Mehr kann ich nicht sagen.“

Pepe sparte aber auch nicht mit Selbstkritik in Sachen Real, das sich im Ligaalltag immer wieder schwer tut: "Nach Champions-League-Spielen fällt es uns wirklich immer sehr schwer. Wir müssen mit mehr Bereitschaft in so eine Partie gehen und unserem Anhang damit eine Botschaft senden."

Der Innenverteidiger rechnet aber mit baldiger Besserung: "Wir haben unter dem neuen Trainer eine neue Mentalität, viele neue Spieler und bald werden wir auch den nötigen Rhythmus haben.“

EURE MEINUNG: Geschenkter oder berechtigter Freistoß?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig