thumbnail Hallo,

Hans Backe: Lionel Messi forderte Pep Guardiola vor allen Teamkollegen heraus

Laut Hans Backe, ehemaliger Trainer der New York Red Bulls, soll Lionel Messi sich seinem damaligen Trainer Guardiola widersetzt und ihn so vor der Mannschaft gedemütigt haben.

Barcelona. Lionel Messi soll sich bewusst einer Anweisung seines ehemaligen Trainers Pep Guardiola beim FC Barcelona widersetzt haben. Dies berichtet Hans Backe, der ehemalige Trainer der New York Red Bulls.

"Drei Stunden vor einem Spiel, als alle Spieler zusammen saßen und aßen, sagte Messi, dass er eine Dose Cola wolle. Guardiola antwortete, dass kein Spieler drei Stunden vor einem Spiel Cola trinken solle", schilderte Backe beim schwedischen Fernsehsender TV4 die damalige Situation.

"Daraufhin stand Messi auf und ging. Ein paar Minuten später kam er mit einer Cola-Dose zurück und trank sie vor Guardiola und dem Rest der Mannschaft", so der 61-jährige Schwede.

"Ein Krieg, den Guardiola nicht gewinnen konnte"

Woher Backe diese Information habe, wollte er nicht verraten. Zwar hat der Schwede zwar keine direkte Verbindung zum FC Barcelona, betreute aber als Trainer der New Yorker Red Bulls die ehemaligen Barca-Profis Thierry Henry und Rafael Marquez. Beide spielten noch für die Katalanen als der mutmaßliche Vorfall geschah.

Backe weiter: "Stellen sie sich vor was passiert, wenn ein Spieler vom Kaliber eines Messis sich so gegen den Coach stellt. Es war ein Krieg, den Guardiola nicht gewinnen konnte; unmöglich."

EURE MEINUNG: Glaubt ihr der Geschichte von Hans Backe? Was haltet ihr von dem Vorfall?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig