thumbnail Hallo,

Carlo Ancelotti war mit der Reaktion seiner Mannschaft zufrieden und Angel di Maria ist selbstbewusst. Goal hat die Stimmen nach dem Spiel für Euch.

Madrid. Real Madrid hat den FC Getafe aus dem Vorort mit 4:1 (2:1) besiegt. Nach dem frühen Rückstand kämpften die Königlichen sich schnell zurück. Carlo Ancelotti war mit dieser Reaktion seiner Mannschaft sehr zufrieden, sieht jedoch noch Potenzial: "Insgesamt hat das Team 90 Minuten lang gut gespielt. Wir sind unglücklich in Rückstand geraten, als Pepe den Ball abfälschte, aber die Reaktion darauf war sehr gut. In der ersten Hälfte haben wir nicht sehr schnell gespielt, aber in der zweiten, als wir mehr Raum hatten, war das Spiel einfacher und wir hatten viele Chancen."

Bewegung ohne Ball, Dynamik und Spielaufbau

Dabei benennt Ancelotti die Bereiche, die noch verbesserungswürdig sind, sehr genau: "Wir müssen unsere Bewegung ohne Ball verbessern, besonders auf den Flügeln. Wir müssen abwechslungsreicher spielen. Manchmal haben wir den Ball zurückgespielt, als es besser gewesen wäre, die Mittelfeldspieler einzubeziehen. Aber die Dinge verbessern sich Stück für Stück."

Besonders begeistert ist Ancelotti vom jungen Neuzugang Isco: "Jeder kann über Iscos Talent reden, aber das verrückte ist doch, dass er mit Charakter hierher kam. Er zeigt einen starken Charakter für einen 21-Jährigen. Das ist das schwierigste in einem Stadion mit großer Geschichte, in dem junge Menschen den Druck fühlen können. Isco hat neben dem Talent einen starken Charakter."

Di Maria: "Fühle mich sehr selbstbewusst"

Reals argentinischer Flügelspieler Angel di Maria lieferte ein klasse Spiel ab, nachdem Ende August noch über seinen Abgang spekuliert wurde. Nun spricht er über das Spiel und seine Leistung im Trikot von Real Madrid: "Ich bin zufrieden, es läuft gut für mich und das Team spielt wirklich gut. Ich wollte immer bei Real Madrid bleiben. Ich bekomme die Spielzeit und fühle mich sehr selbstbewusst."

Auch über die Anweisungen, die Trainer Ancelotti vor dem Spiel gegeben hat, sprach di Maria ebenfalls: "Der Trainer hat es in der Pressekonferenz vor dem Spiel gesagt. Er wollte, dass wir von Anfang an draufgehen. Wir waren in der Lage, das Spiel zu kontrollieren und wir gingen von Anfang an drauf."

EURE MEINUNG: Stimmt Ancelottis Analyse oder ist es Jammern auf hohem Niveau?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig