thumbnail Hallo,

Der FC Fulham ist bereit, den 13-jährigen Sohn von Jose Mourinho ins Jugendzentrum aufzunehmen. 'Mou' Jr. muss jedoch erst eine internationale Freigabe der FIFA erhalten.

Von Wayne Veysey

London.
Wie Goal erfahren konnte, ist Jose Mourinhos Sohn Jose Mario Jr. derzeit beim FC Fulham im Probetraining, welches er jedoch erst nach nach persönlicher Intervention seines Vaters erreichte.

Der Trainer des FC Chelsea fragte zu Beginn des Sommers das erste Mal bei der Jugendakademie der West-Londoner an und informierte sich über die Möglichkeiten für seinen 13-jährigen Sohn.

Vetternwirtschaft vermeiden

Wie Quellen berichten, sei Mourinhos Wahl auf Fulham gefallen, da er seinen Sohn in der Nähe der Familie wissen wollte und um zu vermeiden, dass man ihm, im Falle eines Engagements seines Sohnes beim FC Chelsea, Vetternwirtschaft vorwerfe.

Jose Jr. spielte zuvor in CD Canillas Jugendmannschaft, während sein Vater als Trainer Real Madrids fungierte. Wie Goal erfuhr, soll dem jungen Torwart nach seinem fünfwöchigem Probetraining die Ausbildung winken, da er die Londoner Verantwortlichen begeistern konnte.

Fulham wartet noch auf FIFA-Erklärung

Um den portugiesischen Schüler unter Vertrag nehmen zu können, muss der Klub jedoch auf eine internationale Freigabe von der FIFA warten. Damit man diese erhält, muss Fulham beweisen, dass 'Mou' Jr. ohne den Einfluss fußballerischer Gründe nach London gekommen ist.

Den Verantwortlichen Fulhams nach kann die bürokratische Hürde mit der Begründung gemeistert werden, dass Mourinho Jr. nur aufgrund des Berufswechsels seines Vaters in der englischen Hauptstadt ist - und deswegen von Craven Cottage verpflichtet werden kann.

Es kann jedoch ein paar Monate dauern, bis die FIFA endgültig grünes Licht für den Wechsel in die Jugendabteilung des FC Fulham gibt.

EURE MEINUNG: Der richtige Verein für Mourinho Jr.?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig