thumbnail Hallo,

Der Trainer der "Rojiblancos" kann sich keine Überraschungen in der spanischen Liga vorstellen. Zudem müsse sich bei der Verteilung der TV-Gelder etwas ändern.

Madrid. Diego Simeone, Trainer von Atletico Madrid, geht davon aus, dass sich an der Dominanz vom FC Barcelona und Real Madrid in der Primera Division auch in dieser Saison nichts ändern wird. Das Titelrennen werde demnach keine Überraschungen bieten.

Die "Rojiblancos" beendeten die abgelaufene Spielzeit auf einem starken dritten Tabellenplatz hinten den beiden Großmächten. Am Ende stand sogar der Copa-del-Rey-Triumph gegen den Madrider Stadtrivalen.

Keine Chance in der Meisterschaft

Dass seine Mannschaft in diesem Jahr ein ernsthaftes Wort im Kampf um die Meisterschaft mitreden kann, glaub der Argentinier dennoch nicht. "Nein, absolut nicht", meinte der 43-Jährige. "Real Madrid und Barcelona spielen in einer anderen Liga. Das ist eine langweilige Meisterschaft." Das werde sich auch nicht ändern, wenn die derzeitige Verteilung der TV-Gelder erhalten bleibe, sagte Simeone weiter.

In der Supercopa geht es für Atletico binnen weniger Tage gleich zwei Mal gegen die "Blaugrana". Das Team von Neu-Trainer Gerardo Martino startete am Sonntag mit einem beeindruckenden 7:0-Erfolg gegen UD Levante in die Spielzeit.

EURE MEINUNG: Entscheidet sich La Liga auch in dieser Saison nur zwischen Real und Barca?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig