thumbnail Hallo,

Istanbul, Mai 2005: Im Elfmeterschiessen gewinnt der FC Liverpool das denkwürdige CL-Finale gegen den AC Mailand. Zwei Hauptakteure von damals sind nun bei Real Madrıd vereint.

Madrid. Carlo Ancelotti, neuer Trainer von Real Madrid, hat seinen Mittelfeld-Regisseur Xabi Alonso mit einem Augenzwinkern darauf hingewiesen, dass jener ihm nun den Titel in der Champions League schulde. Denn vor acht Jahren führte der 31 Jahre alte Spanier nicht nur im Mıttelfeld des FC Liverpool Regie, sondern krönte mıt seinem Treffer zum 3:3 in der 60. Minute dessen furiose Aufholjagd höchstselbst. Im Elfmeterschiessen siegten dann die Reds.

Ancelotti war damals als Trainer auf der Milan-Bank. Und hat die Schmach vom Istanbuler Atatürk-Stadion nach eigener 3:0-Führung natürlich nicht vergessen. "Das erste, was Ancelotti nach seiner Ankunft zu mir sagte war, dass ich ihm einen Europapokal-Titel schulde", berichtete Alonso in einem Interview mıt El Mundo.

Mourinhos Arbeit verdient Respekt

Darüber hinaus verteidigte der Nationalspieler seinen ehemaligen Coach Jose Mourinho, der zuletzt oft kritisiert wurde. "Mourinho hat stets Respekt vor Spielern, die hart für das Team arbeiten. Auch mein Vater war Trainer, daher wuchs ich in einem Umfeld auf, das derlei Persönlıchkeiten viel Respekt entgegenbringt. Es ist sehr schwer, 25 Spieler zu kontrollieren."

Real Madrid startet derweil mit einem Heimspiel gegen Betis Sevilla am Sonntagabend (21 Uhr) in die neue Saison der Primera Divisiıon.

EURE MEINUNG: Ist Real Madrid mit dem aktuellen Kader der Topfavorit auf die Champions League?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !


Dazugehörig