thumbnail Hallo,

Cristiano Ronaldo: Über Mourinho sprechen "lohnt sich nicht"

Der mediale Schlagabtausch zwischen Cristiano Ronaldo und Jose Mourinho geht weiter. Der Real-Star hat sich geweigert, über seinen Ex-Trainer zu reden.

Madrid. Das Verhältnis von Cristiano Ronaldo und Jose Mourinho bleibt auch Monate nach dem Abgang des portugiesischen Startrainers bei Real Madrid zerrüttet. Nach dem Länderspiel zwischen Portugal und den Niederlanden (1:1) reagierte Ronaldo am Mittwoch verschnupft, als er auf seinen zum FC Chelsea gewechselten Landsmann angesprochen wurde.

"Ich werde nichts mehr sagen"

"Ich werde zu dieser Person nichts sagen. Das lohnt sich nicht. Bitte verzeihen Sie, aber darüber werde ich nicht sprechen", sagte Ronaldo laut der portugiesischen Sporttageszeitung O Jogo in der Mixed Zone nach der Partie in Faro.

Mourinho hatte zuletzt den 36-jährigen brasilianischen Angreifer Ronaldo Luis Nazario de Lima als "wahren Ronaldo" bezeichnet, bald darauf den 28-jährigen Ronaldo als "großen Spieler" bezeichnet.

Cristiano Ronaldo spielt seit 2009 für Real Madrid. Von 2010 bis 2013 war Mourinho sein Trainer in der spanischen Hauptstadt. Für die Königlichen erzielte der Weltfußballer von 2008 in 199 Pflichtspielen bislang 201 Tore.

EURE MEINUNG: Was meint ihr dazu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig