thumbnail Hallo,
Iker Casillas ist die unumstrittene Nummer Eins und der Kapitän der spanischen Nationalmannschaft

Iker Casillas: "Man sollte Mourinho für seinen Anteil am Erfolg von Real Madrid dankbar sein"

Iker Casillas ist die unumstrittene Nummer Eins und der Kapitän der spanischen Nationalmannschaft

Mike Stobe/Fifa via Getty Images

Iker Casillas glaubt, dass Jose Mourinho einen wichtigen Beitrag während seiner Zeit bei Real Madrid geleistet hat und dass Gareth Bale zu den besten Spielern Europas gehört.

Madrid. Iker Casillas ist der Meinung, dass sein Ex-Trainer Jose Mourinho erheblichen Anteil am Erfolg von Real Madrid hat. Zudem hält er Gareth Bale von den Tottenham Hotspur für einen der besten Spieler Europas.

Jose Mourinho hat während seines dreijährigen Engagements bei den Königlichen drei Trophäen gewonnen. In seiner letzten Amtszeit hatte der aktuelle Coach des FC Chelsea häufige Auseinandersetzungen mit Spielern. Zudem beorderte der Portugiese die unumstrittene Nummer Eins Iker Casillas nach einer Verletzung auf die Bank.

"Ich habe nur unter Carlo trainiert, ich weiß deshalb nicht, welche Unterschiede es (zwischen Ancelotti und Mourinho) gibt. Aber man sollte nicht zurückblicken. Man sollte Mourinho für seinen Anteil am Erfolg von Real Madrid dankbar sein, aber jetzt müssen wir mit der Hoffnung wieder zurück zur Spitze zu finden und in die neue Saison starten", sagte der Kapitän der Los Blancos auf einer Pressekonferenz.

Ancelotti ein Gewinnertyp

Für Ancelotti hatte der Torhüter ebenfalls lobende Worte parat: "Er ist ein Gewinner, das ist für jeden offensichtlich und er zeigte dies auch von Anfang an. Dieser Klub war in der vergangenen Saison nah an Titeln, wir wollen unsere Ziele nun in allen drei Wettbewerben verfolgen."

Bale einer der besten Europas

Madrid wird seit Wochen mit Tottenham-Star Gareth Bale in Verbindung gebracht und will einen weiteren Anlauf starten ihn zu verpflichten, doch die Spurs wollen ihn unbedingt halten. Casillas ist allerdings nicht überrascht, dass sein Klub hinter dem Juwel her sind.

"Wir sprechen über einen Spieler, der, ehrlich gesagt, einer der besten drei oder vier Spieler in Europa ist und es ist normal, dass über ihn geredet wird", sagte der 32-Jährige Spanier und fügte an: "Wir reden über einen entscheidenen Spieler. Der Markt ist immer noch offen und ich bin sicher, dass sich uns noch jemand vor Beginn der Saison anschließen wird."

Casillas will Stammplatz zurück

Der spanische Nationaltorwart erklärte weiter, dass der Konkurrenzkampf im Klub unter Ancelotti gut sei - räumte aber ein, er versuche mit aller Macht, seinen Stammplatz in der nächsten Saison wieder zu erlangen.

"Der Wettbewerb ist immer gesund. Es gibt sehr gute Torhüter hier und wir müssen lernen, damit zu leben. Ich höre viel über die Konkurrenz für meinen Posten, aber auch für andere Positionen gibt es zwei oder drei Spieler", ergänzte der Kapitän des Hauptstadtklubs.

"Ich würde gerne der erste Torhüter sein. Ich arbeite dafür. Aber wenn man die anderen fragt, sagen sie dasselbe. Man muss den Konkurrenzkampf unter Ancelotti annehmen. Ich werde kämpfen wie ich es immer gemacht habe."

EURE MEINUNG: Welche Titel wird Real Madrid in der kommenden Saison unter Carlo Ancelotti gewinnen? 

Dazugehörig