thumbnail Hallo,

Barcelonas Adriano: "Wir denken jeden Tag an Tito"

Barcelonas Außenverteidiger erzählt, wie seine Team-Kollegen sich bemühen, die Krankheit des Trainers zu verdrängen. Indes glaubt er, dass Neymar sich auf den neuen Klub freut.

Barcelona. Linksverteidiger Adriano vom FC Barcelona hat betont, dass der ehemalige Trainer Tito Vilanova weiterhin in den Herzen und Gedanken der gesamten Mannschaft eingeschlossen ist.

Der 44-Jährige war letzte Woche gezwungenermaßen von seinem Amt zurückgetreten, um seine Krebsbehandlung bestmöglich fortzusetzen. Während er bereits weg ist, haben seine Spieler ihn jedoch längst nicht vergessen.

"Wir denken jeden Tag an Tito"

"Wir versuchen den Kopf oben zu behalten. Wir haben versucht, die Sache hinter uns zu lassen, aber es ist unmöglich. Wir denken jeden Tag an Tito", sagte Adriano. "Der gesamte Stab ist nun in einem unsicheren Zustand, wir wissen nicht ob sie bleiben oder gehen. Dort für Klarheit zu sorgen, ist die Aufgabe von Sportdirektor Andoni Zubizarreta und dem Management."

Adriano: Für Neymar geht ein Traum in Erfüllung

Adrianos brasilianischer Freund Neymar ist derweil diesen Sommer für viel Geld ins Camp Nou gewechselt. Der 28-jährige Linksverteidiger weiß, dass sein Landsmann hocherfreut ist, bei seinem neuen Klub zu sein: "Ich habe während seiner Präsentation kurz mit ihm gesprochen. Er ist glücklich. Bereits seit zwei Jahren hat er mich beim Nationalteam immer gefragt, wie die Atmosphäre bei Barca ist. Er hatte stets den Traum für Barcelona zu spielen und er wird hier als Persönlichkeit wachsen."

EURE MEINUNG: Wird Neymar bei Barca sofort zum Leistungsträger?

Dazugehörig