thumbnail Hallo,

David Villa ist sich sicher: Ich kann in Falcaos Fußstapfen treten!

Der neue Stürmer von Atletico lobte seinen neuen Klub und dessen Ambitionen. Der Klub-Präsident bezeichnete die Ankunft des Neuzugang sogar als Ehre.

Madrid. Mit David Villa hat Atletico Madrid sich einen passenden Ersatz für Falcao an Land gezogen. Der Spanier glaubt, den Anforderungen gerecht werden zu können.

Für 60 Millionen Euro hat man Falcao Richtung Monaco ziehen lassen. Klar, dass die "Rojiblancos" da einen adäquaten Ersatz finden mussten. Mit David Villa hat man einen der treffsichersten Stürmer der vergangenen Jahre unter Vertrag genommen.

Der 31-Jährige war zudem ein echtes Schnäppchen mit einer Ablöse von 5,1 Millionen Euro. Der Spieler will helfen, den Klub in Liga und Champions League gut zu präsentieren, wie er auf einer Pressekonferenz mitteilte: "Ich bin sehr glücklich. Atletico hat mir das Vertrauen geschenkt, was ich brauche."

"Es ist eine Ehre für mich bei einem so großen Klub zu sein. Ich werde alles für Atletico geben. Ich gehe sehr motiviert in die neue Saison. Es ist eine große Herausforderung für mich", so Villa weiter.

Villa will Falcao vergessen machen

Bezüglich seines Vorgängers hatte Villa ebenfalls ein paar Worte übrig: "Ich werde mein Bestes geben, damit man Falcaos Abwesenheit nicht merkt. Atletico war Dritter in der Liga, hat den Pokal gewonnen und ist in der Champions League…Der Wechsel war keine schwierige Entscheidung."

Auch auf Vereinsseite ist man überglücklich, wie Präsident Enrique Cerezo betonte: "Es ist eine Ehre, ihn willkommen zu heißen. Er ist einer der bedeutendsten Angreifer aller Zeiten. Ich hoffe er wird viele Tore für die "Rojiblancos" schießen und wir werden viele schöne Momente haben."

Eure Meinung: Wird Villa den abgewanderten Falcao ersetzen können?

Dazugehörig