thumbnail Hallo,

Real Madrid steht angeblich kurz vor der Verpflichtung von Real Sociedads Mittelfeldtalent Asier Illarramendi. Schon bald soll der Wechsel über die Bühne gehen.

PORTRÄT
Von Andrew Wychrij

Für Supertalent Isco hat Real Madrid bereits 30 Millionen Euro hingeblättert und Youngster Dani Carvajal kehrt von Bayer Leverkusen zurück in die spanische Hauptstadt. Ein weiteres großes Talent soll sich auf dem Weg ins "Santiago Bernabeu" befinden: Asier Illarramendi vom Primera-Division-Rivalen Real Sociedad.

Illarramendi ist ein Produkt der Jugendakademie von "La Real" und er wurde in Mutriku, Gipuzkoa, im Norden Spaniens geboren. Sein Debüt bei den B-Junioren des Klubs feierte er 2008 und war seitdem in allen Jugendteams Stammkraft.

Seinen Durchbruch hatte er nach der Rückkehr seines Klubs in La Liga nach dreijähriger Zweitklassigkeit. Er debütierte am letzten Spieltag der Saison 2009/10 und im Januar 2011 schnupperte er gegen den FC Villarreal erstmals La-Liga-Luft.

Seitdem bringt er es auf 51 Einsätze für seinen Verein, 32 davon in der abgelaufenen Spielzeit. Da trug er maßgeblich dazu bei, dass Real Sociedad eine überragende Saison hinlegte, am Ende Platz vier erreichte und nun an der Qualifikation zu Champions League teilnehmen darf.

Eine Einladung von Nationaltrainer Vicente del Bosque steht zwar noch aus, doch Illarramendi hat alle spanischen Junioren-Auswahlteams durchlaufen und er war ein wesentlicher Bestandteil der Elf, die in diesem Sommer in Israel die U-21-Europameisterschaft gewann.

THE REAL DEAL

ILLARRAMENDI IN LA LIGA 2012/13
EINSÄZE
TORE
CHANCEN HERAUSGESPIELT
PASSGENAUIGKEIT
GELBE KARTEN
ROTE KARTEN
32
0
31
81%
11
0
ILLARRAMENDI BEI DER U-21-EM
EINSÄZE
TORE
ASSISTS
GELBE KARTEN
ROTE KARTEN
5
0
0
2
0
Als defensiver Mittelfeldspieler eingesetzt, haben ihm seine Fähigkeiten in der Balleroberung und Spieleröffnung, den Ruf eines der größten spanischen Talente eingebracht. Sein Spielstil, besonders seine präzisen, langen Bälle aus der Tiefe, hat zu Vergleichen mit einem anderen ehemaligen Supertalent von Real Sociedad geführt: Xabi Alonso, aktuell in Diensten Real Madrids.

Illarramendi hat indes auch die Tendenz, verstärkt im Blickpunkt der Schiedsrichter zu stehen. Elf gelbe Karten sammelte er in der abgelaufenen Saison, weitere zwei bei der U-21-EM. Oft versucht er mit aller Gewalt das Leder schnell zurückzugewinnen und schießt dabei über das Ziel hinaus.

Sein Talent überstrahlt seine Unbeherrschtheit jedoch bei weitem. Und da ist es kein Wunder, dass Europas Spitzenklubs längst auf ihn aufmerksam geworden sind. Real Madrid soll im Rennen um seine Dienste die Nase vorne haben und sogar bereit sein, die festgeschriebene Ablöse in Höhe von 30 Millionen Euro zu bezahlen. Als weitere Interessenten gelten die englischen Topklubs FC Arsenal und FC Liverpool.

"La Real" möchte seinen hoffnungsvollen Star unbedingt behalten, doch es wirkt zunehmend unwahrscheinlicher, dass er in San Sebastian bleiben wird.

Sein Mannschaftskamerad Xabi Prieto sagte zu den Transfergerüchten in der AS: "Wir kennen seine Absichten nicht. Aber falls Real Madrid seine fixe Ablöse bezahlen will, wird es sehr schwierig, ihn zu halten. Wir respektieren seine Entscheidung, aber es wäre ein Schlag, wenn er uns verließe. Im Moment ist er aber ein Spieler von Real Sociedad."

Am vergangenen Wochenende hieß es in Spanien, dass Reals Sportdirektor Zinedine Zidane persönlich mit Illarramendi gesprochen habe. Er soll dem 23-Jährigen einen Wechsel in die Hauptstadt schmackhaft gemacht haben, angeblich sollte eine Einigung kurz bevor stehen. Am Mittwoch berichteten spanische Medien hingegen, der Transfer sei wieder ins Stocken geraten.

Falls er sich tatsächlich zu einem Abgang in Richtung Madrid entschließt, könnte er Teil eines formidablen, jungen Mittelfelds sein, das unter Carlo Ancelotti den erneuten Angriff auf "La Decima" einleitet.

EURE MEINUNG: Traut Ihr Illarramendi den Sprung zu Real Madrid zu?

Dazugehörig