thumbnail Hallo,
Verzockt? Dem FC Santos bleibt nach dem spektakulären Neymar-Deal nicht allzu viel Geld übrig

Santos erhält nur 17 Millionen Euro für Neymars Wechsel zum FC Barcelona

Verzockt? Dem FC Santos bleibt nach dem spektakulären Neymar-Deal nicht allzu viel Geld übrig

Neymar - Barcelona

Der FC Santos erhält in der Summe nur 17 Millionen Euro für Superstar Neymar, den es nach Barcelona zog. Der Rest ging für Beraterkosten und Zahlungen an Gewinnteilhaber drauf...

Barcelona /Santos. Na, ob sich der Deal wirklich gelohnt hat? Der FC Santos erhält nach neuesten Berichten nur rund 17 Millionen Euro für den Transfer von Neymar zum FC Barcelona. Der Rest ging scheinbar für diverse Umkosten drauf.

Journalist deckt auf

Wie jetzt ein Journalist von Radio Globo nach Einsicht in diverse Vertragsunterlagen erklärte, soll der brasilianische Klub am Ende "nur" 17 Millionen Euro für den Wechsel des brasilianischen Superstars erhalten haben. Bisher war immer von einer Ablösesumme von rund 57 Millionen Euro die Rede.

Teisa Group und DIS profitieren

Besonders die Beraterkosten und diverse Zahlungen an Gewinnteilhaber sollen den letztlichen Preis deutlich gedrückt haben. Die Investorengruppen "Teisa Group" und "DIS" besitzten einen Teil der Transferrechte des 21-Jährigen - diese Summen in Millionenhöhe wurden nun ausgezahlt.

Freundschaftsspiele in Aussicht

Hoffnungen auf mehr Bares darf sich der Klub aus der südamerikanischen Hafenstadt aber noch machen - im Rahmen des spektakulären Transfers, wurde sich auch über Freundschaftsspiele in näherer Zukunft geeinigt, die noch etwas Geld in die Kasse der Brasilianer spülen dürften.

Nach dem erfolgreichen Auftritt beim Confederations-Cup im eigenen Land und dem Finalsieg gegen Spanien, startet für Neymar in der kommenden Woche das Training bei senem neuen Klub.

EURE MEINUNG: Hat sich der Transfer für den FC Santos gelohnt?

Dazugehörig