thumbnail Hallo,

Der frühere Sportdirektor von Real geht davon aus, dass sein Landsmann Carlo Ancelotti in Madrid Erfolg haben wird und nicht die Marionette der Verantwortlichen ist.

Madrid. Arrigo Sacchi ist überzeugt, dass Real Madrid in Carlo Ancelotti einen starken Trainer verpflichtet hat, der dem Team zum Erfolg verhelfen und nicht als Marionette der Verantwortlichen auftreten wird.
Nach drei turbulenten Jahren unter Jose Mourinho soll nun der neue Trainer Carlo Ancelotti Ruhe und Harmonie in den Verein bringen. Der frühere Real-Sportdirektor Sportdirektor Sacchi sieht  seinen Landsmann dabei allerdings nicht als "Schwächling".

Ancelotti lässt sich nicht unter Druck setzen

"Einmal sagte Silvio Berlusconi vor einem Champions League Spiel, dass Filippo Inzaghi von Beginn an spielen müsse, worauf Ancelotti auf der Pressekonferenz witzelte: 'Hoffentlich hat der Präsident die richtige Entscheidung getroffen und wir gewinnen morgen'", erinnerte sich Sacchi im Gespräch mit der spanischen Zeitung "Marca". "Am nächsten Tag blieb Inzaghi auf der Bank und Mailand entschied das Spiel für sich. Ancelotti hört allen zu, aber lässt sich nicht unter Druck setzen", so der ehemalige Trainer des AC Mailand.

"Seine Teams spielen schönen Fußball"

Sacchi lobte aber nicht nur die Durchsetzungsfähigkeit des neuen Coaches, sondern hob auch die Spielweise, die unter Ancelotti praktiziert wird, hervor: "Er ist ein Erfolgstrainer, aber seine Teams fahren nicht nur Resultate ein – sie spielen dazu auch schönen Fußball. Als Florentino Perez mich nach ihm gefragt habe, riet ich ihm, nicht zweimal über eine Verpflichtung nachzudenken."

"Ich habe ihm gesagt, Gewinnen alleine reicht nicht in Spanien. Aber Carlo kennt und versteht den Fußball gut genug, um zu verstehen, dass Real Madrid der berühmteste Verein der Welt ist", erklärte Sacchi: "Es ist eine Ehre und eine Quelle des Stolzes für ihn, aber dasselbe gilt auch für Real Madrid."

Ancelotti unterschrieb in der vergangenen Woche einen Dreijahresvertrag in Madrid. Vorher führte der Italiener Paris Saint-Germain zur französischen Meisterschaft und ins Viertelfinale der Champions League.

EURE MEINUNG: Wird Ancelotti Real zum Erfolg führen?

Dazugehörig