thumbnail Hallo,

Cesc Fabregas hält einen Abgang von Messi für "undenkbar". Gleichzeitig freut er sich auf Nezugang Neymar und hofft, seinen eigenen Platz bei Barcelona weiter festigen zu können.

Barcelona. Cesc Fabregas widersprach im Interview den Ansichten von Johann Cruyff, dass der FC Barcelona gut daran täte, Lionel Messi nach der Verpflichtung von Neymar abzugeben. Darüber hinaus gab er Einblicke in seine eigenen Zukunftspläne.

"Es ist undenkbar, dass Messi kein Teil dieses Klubs sein soll. Er ist der wichtigste Spieler und wenn er nicht mehr da wäre, würde das Team und die Spielweise bedeutend schlechter werden", erklärte Fabregas bei Sport.

Titel mit Neymar und Messi?

Statt wie Cruyff zu glauben, dass es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Superstars kommen würde, freute sich der 26-Jährige über Neuzugang Neymar: "Ich glaube, dass beide Seiten gut voneinander profitieren können. Er wurde von fast allen unserer Rivalen gejagt, aber ich bin sicher, dass er sich hier sehr gut entwickeln können wird und uns helfen kann, wieder Titel zu gewinnen."

Weiter für Barcelona

Seine eigene Rolle im Staresemble des FC Barcelona hält Fabregas für ausbaufähig: "Es war schwer, hierher zu kommen. Ich will weiter meine Chance nutzen und mich voll reinhängen. Mein Ziel ist es Titel zu gewinnen und mir einen Stammplatz zu erkämpfen."

Gleichzeitig verdeutlichte er, dass "er weiß, was er dem Klub geben kann. Aber, falls man der Meinung sei, sein Level reiche nicht mehr aus, würde er sich nicht zweimal bitten lassen."

EURE MEINUG: Treten sich Neymar und Messi auf die Füße?

Dazugehörig