thumbnail Hallo,

Andres Iniesta: Jose Mourinho hat der Primera Division geschadet

Andres Iniesta warf Jose Mourinho nun vor, dass er den Ruf der spanischen Liga geschädigt habe. Sie haben sich nicht zum ersten mal etwas zu sagen.

Barcelona. Scharfe Kritik für Jose Mourinho, der ab nächster Saison wieder den FC Chelsea trainieren wird: Andres Iniesta vom FC Barcelona warf dem Portugiesen vor, dass er während seiner Zeit bei Real Madrid die Reputation der Primera Division geschädigt habe. Schon während der gerade abgelaufenen Saison haben Iniesta und Mourinho über die Medien klare Ansagen ausgetauscht.

Mourinho verließ Los Blancos nach einer Saison ohne Titel, dafür mit vereinsinternen Streitereien, die immer wieder an die Öffentlichkeit kamen. Große Kontroversen begleiteten seinen Abgang. Daher sagte Iniesta nun gegenüber El Pais: "Man muss sich ja nur die Fakten ansehen." Dass Mourinho Schaden angerichtet habe, bestätigte Iniesta: "Ja, er hat dem spanischen Fußball geschadet - ganz generell mehr Schaden als gut ist."

Iniesta: "Ich rede nicht gern über diese Person"

Sein Lieblingsthema ist Mourinho aber nicht. Daher erklärte Iniesta: "Aber ich mag es überhaupt nicht, über diese Person zu sprechen. Falls Sie also nichts dagegen haben, würde ich gerne das Thema wechseln." Bereits während der Saison haben sich Mourinho und Iniesta über die Medien "ausgetauscht".

Vor einiger Zeit schon hatte Andres Iniesta den Umgang Mourinhos mit Iker Casillas kritisiert. Mourinho selbst hatte sich die Chance nicht entgehen lassen, medienwirksam auf Iniestas Vorwürfe damals zu antworten: "[Iniesta, Anm. d. Red.] kann denken, was er will, aber ich persönlich würde ihm sagen, dass sein Team ohne Messi ein ganz anderes ist. Genau deswegen sind sie im Halbfinale der Champions League auch aufgetreten, wie sie aufgetreten sind."

EURE MEINUNG: Sollten sich beide das mediale Nachtreten sparen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig