thumbnail Hallo,

Und da ist er wieder, König Johan Cruyff. In einem Rundumschlag rät er Barcas Vilanova zum Rücktritt und kritisiert Mourinho. Einmal Spanien-Experte Cruyff mit alles!

Amsterdam. Johan Cruyff hat sich über seinen Ex-Klub FC Barcelona geäußert: Nach Meinung des Niederländers sollte Trainer Tito Vilanova, bei dem 2011 ein Tumor entfernt wurde, zurücktreten und sich um seine Gesundheit kümmern. Auch für Jose Mourinho hat der 66-Jährige einige Ratschläge parat.

"In seinem Zustand ist es nicht sehr ratsam, als Trainer weiterzumachen. Ich hatte selbst eine Herzoperation. Und kann man bei Barca auf dem Trainerstuhl sitzen, wenn man nicht zu 100 Prozent fit ist?", fragte der Cruyff bei Catalunya Radio.

Er rät Vilanova daher, "nach sich selbst zu schauen. Er ist nicht so stark und erfahren wie Pep Guardiola. Er hatte große Probleme mit seiner Krankheit, und seine Gesundheit kommt zuerst."

Nachdem der Tumor entfernt worden war, erlitt Vilanova im vergangenen Dezember einen Rückfall und fehlte Barca aufgrund einer notwendigen Behandlung in New York für einige Monate. Dennoch gewann Barcelona in Vilanovas erster Saison als Cheftrainer den spanischen Meistertitel.

Cruyff kritisiert Mourinho

Cruyff prangerte zudem das Verhalten von Real-Trainer Mourinho an: "Mit dem Benehmen, das er an den Tag gelegt hat, konnte nichts erreicht werden. Es ist nicht richtig, einen Kampf mit seinem besten Spieler zu beginnen. Ich denke, er ist zu weit gegangen."

Mourinho hatte Spaniens Nationaltorhüter Iker Casillas nach auskuriertem Handbruch nicht mehr berücksichtigt und zuletzt dauerhaft auf den fünfmaligen Welttorhüter verzichtet.

Grund dafür sollen interne Streitigkeiten zwischen Casillas und Mourinho gewesen sein, auch wenn der Portugiese bis zuletzt beteuerte, sportliche Gründe gehabt zu haben. Cruyff betonte dennoch: "Er ist nicht nur jetzt daran schuld, sondern war die letzten zwei oder drei Jahre verantwortlich. Er hat Madrid keinen Gefallen getan."

EURE MEINUNG: Ist Cruyff wirklich der Experte, für den er sich hält?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig