thumbnail Hallo,

Der Mittelfeldspieler ist in der spanischen Liga bei Real Valladolid einer der Leistungsträger der Saison und scheint bei Atletico Madrid auf der Einkaufsliste zu stehen.

Valladolid. Der ehemalige Spieler von Hertha BSC Berlin Patrick Ebert hat in seinem ersten Jahr in Spanien maßgeblich zum Klassenerhalt seines Teams Real Valladolid beigetragen. Für die kommende Spielzeit ist ein Wechsel zum Pokalsieger Atletico Madrid im Gespräch.

Ebert gilt in dieser Saison als einer der Leistungsträger von Vallalolid und will seinen guten sportlichen Moment in den letzten beiden Saisonspielen bestätigen. "Es war ein gutes Jahr", so Ebert gegenüber der spanischen Sportzeitung AS. "Wir können zufrieden sein, den Klassenerhalt so früh geschafft zu haben", so Ebert.

Als Star der Mannschaft, lässt er sich nicht gerne bezeichnen: "Der Star ist die gesamte Mannschaft", sagt Ebert bescheiden. "Wenn wir nicht alle gemeinsam gearbeitet hätten, wäre unser Ziel vom Klassenerhalt unerreichbar geblieben", so der ehemalige Jugendnationaler spieler.

Ebert: Möglichkeit, Champions League zu spielen würde ich gerne nutzen

Seine persönliche Zukunft ist indes Ungewiss, aber für ihn ist klar, dass er international spielen möchte. "Ich bin 26 Jahre alt und wenn ein Verein mit die Möglichkeit gibt Champions League zu spielen, würde ich dies gern nutzen", so Ebert im Interview.

Aber dem gebürtigen Potsdamer gefällt es auch in "Pucela", wie Valladolid umgangssprachlich genannt wird, sehr gut. "Ich fühle mich sehr wohl in diesem Stadion und auch die Fans waren immer sehr herzlich zu mir", so Ebert. Deshalb wolle er vorerst nicht an einen möglichen Wechsel denken, sondern sich auf die letzten beiden Saisonspiele konzentrieren.

Patrick Ebert spielte über zehn Jahre bei Hertha BSC, bevor er im vergangenen Juli nach Spanien wechselte. Für Vallodolid absolvierte er bisher 21 Spiele und erzielte sechs Tore (sieben Vorlagen).

EURE MEINUNG: Könnte Ebert bei Atletico Madrid Stammspieler werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig