thumbnail Hallo,

Der ehemalige Torhüter der "Königlichen" hat zur Fehde zwischen Iker Casillas und dem scheidenden Trainer Jose Mourinho klar Stellung bezogen.

Madrid. Der frühere Torwart von Real Madrid, Cesar Sanchez, hat sich zur Degradierung seines ehemaligen Teamkollegen Iker Casillas unter Trainer Jose Mourinho geäußert.

Der heute 41-Jährige glaubt vor allem, dass mit der Situation zwischen dem spanischen Nationalkeeper und dem abdankenden Trainer nach außen besser hätte umgegangen werden können.

"Madrid braucht einen Neustart"

"Das Problem mit Iker ist sehr kompliziert. Es sind eine Vielzahl heikler Dinge vorgefallen, mit denen man professioneller hätte umgehen müssen", sagte Sanchez gegenüber Journalisten.

"Für das Image des Vereins ist diese Situation sicherlich nicht von Vorteil. Probleme zwischen Spielern und Trainern sind für einen Klub sehr schwierig. Es war kein gutes Jahr für Madrid. In der nächsten Saison sollte es einen Neustart geben."

Cesar Sanchez absolvierte zwischen 2000 und 2005 20 Ligaspiele für Real Madrid und kam einmal in der spanischen Nationalmannschaft zum Einsatz.

EURE MEINUNG: Wird bei Real Madrid ohne Mourinho wieder alles gut?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig