thumbnail Hallo,

Raul Albiol: "Real Madrid hat versagt"

Mit der Final-Niederlage im spanischen Pokal gegen Stadtrivale Atletico ist Real Madrid in dieser Saison titellos. Raul Albiol macht jetzt seine Enttäuschung darüber deutlich.

Madrid. In der Primera Division gescheitert, in der Champions League raus - und nun auch noch das: Nach der 1:2-Niederlage gegen Stadtrivale Atletico Madrid im spanischen Pokalfinale geht für Real Madrid, dem selbsternannten größten Club der Welt, eine furchtbare, weil titellose Saison zu Ende. Raul Albiol spricht jetzt Klartext und ist mit seiner Mannschaft hart ins Gericht gegangen.

"Müssen über Zukunft nachdenken"

"Die Saison ohne einen Titel zu beenden ist für uns ein riesiger Misserfolg, weil wir Real Madrid sind. Wir sind alles andere als glücklich. Jetzt gilt es, nicht die Köpfe hängen zu lassen und über die Zukunft nachzudenken", wird der völlig enttäuschte spanische Innenverteidiger auf der Vereinsseite zitiert.

Er fügt hinzu, dass schon das Aus in der Champions League "sehr schmerzhaft" gewesen sei, aber es auch nicht als "Ausrede" für das verlorene Copa-Finale dienen solle.

"Hätten es den Fans gewidmet"

Ausgerechnet der Stadtrivale Atletico verwehrte den "Königlichen" einen halbwegs angemessenen Saisonabschluss. Albiol trauert mit den Fans: "Wir hätten gewinnen müssen und den Titel dann den Fans gewidmet. Aber es gibt keine Entschuldigungen."

"Wenn wir gewonnen hätten", so Albiol, "hätten wir vielleicht doch die Saison versöhnlich beschließen können."

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr über die titellose Saison der "Königlichen"?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig