thumbnail Hallo,

Nach seinem langersehnten Comback berichtet Abidal nun in einem Interview über seine sportliche Lage und Perspektiven sowie über den Krebs - und seinen Cousin.

Barcelona. Eric Abidal feierte nach überstandener Lebertransplantation am 6. April beim 5:0-Sieg des FC Barcelona über Mallorca sein Comeback. Der 33-jährige verriet nun in einem Interview mit dem Radiosender RAC1, dass er am liebsten weiter für Barca spielen würde, da er dem Verein viel zu verdanken habe.

Genug Interessenten

„Wenn meine Gesundheit mitspielt, will ich weiter spielen. Am liebsten für Barca, aber es hängt an ihnen“, so der Franzose. Falls der Verein nicht mehr mit ihm für die nächste Saison plane, habe er weitere Optionen: „Ich hatte zwar noch keine Angebote, es gab jedoch viele Kontakte. Aber Barca hat mich immer sehr gut behandelt.“

„Mein Cousin ist der eigentliche Star“

Ferner sprach der ehemalige französische Nationalspieler über seine Erkrankung und vor allem über seinen Cousin, der ihm die Leber spendete. Zuerst wollte er keinen lebenden Spender, es gab allerdings keine andere Möglichkeit. „Mein bester Freund hätte auch spenden können, aber letztlich entschied man sich für meinen Cousin. Meinem Cousin sollte man gratulieren, er ist der eigentliche Star.“

„Ich bin ein positiver Mensch“

Abidal berichtete, wie die Krankheit seine Sicht auf das Leben verändert habe. Furcht habe er jedoch nur am Anfang gefühlt: „Wenn du das erste Mal mit den Doktoren redest, bekommst du Angst. Zunächst reagierte ich sehr geschockt, aber ich konnte damit umgehen, weil ich ein positiver Mensch bin.“ Ein Ziel habe ihn immer angetrieben: „Was ich ihnen gesagt habe war, dass ich so schnell wie möglich wieder auf dem Platz stehen will.“

EURE MEINUNG: Hat Abidal bei Barca eine Zukunft ?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig